Zeitgeist

zeitgeist_movie‚Zeitgeist‘ (2007) ist ein von Peter Joseph produzierter Dokumentarfilm, der sich mit mehreren Verschwörungstheorien rund um das Christentum, die Anschläge vom 11. September 2001, und der Verbindung zwischen Hochfinanz und Kriegswirtschaft beschäftigt.

„They must find it diffcult…
Those who have taken authority as the truth,
rather than truth as the authority.“
– Gerald Massey

Der Film ‚Zeitgeist‘ besteht aus drei Teilen:
Teil I: Die größte Geschichte aller Zeiten
Der erste Teil des Films widmet sich den messianischen Legenden in vielen Kulturen der vorchristlichen Welt und den daraus übernommenen Geschichten innerhalb des Judentums und Frühchristentums.
Teil II : Die ganze Welt ist eine Bühne
Es werden die Terroranschläge vom 11. September 2001 verschwörungstheoretisch untersucht.
Teil III : Achtet nicht auf die Männer hinter dem Vorhang
Der letzte Teil des Films entwickelt eine Theorie, nach der die führende Bank- und Kapitalelite in den USA seit den 1930er Jahren die Weltherrschaft anstreben.

Ein sehr interessanter Film. Jeder soll sich selber seine Meinung bilden. Interessant ist die Tatsache, dass dieser Film gratis übers Web angeschaut werden kann. Subtitles können je nach Wunsch eingeblendet werden. Das Rating von ‚Zeitgeist‘ auf IMDB liegt bei 8.7 (!!!).

http://www.zeitgeistmovie.com

2008 erschien ein Sequel (Zeitgeist: Addendum, IMDB-Rating: 9.0). Dieser Film kann ebenfalls unter obengenannter Adresse angesehen werden.   Der dritte Film wird im Oktober 2009 veröffentlicht.

Der Film ‚Zeitgeist: The Movie‘ wird in diversen Foren diskutiert. Oft wird er   mit der „New World Order“-   Bewegung in Verbindung gebracht.   Meiner Meinung nach ist die Kritik des christlichen Messiasbildes und dessen Rückführung auf astrologische Deutungen von anderen Kulturen die wahrscheinlich interessanteste These des Films.

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

3 Gedanken zu „Zeitgeist

  • 20. Februar 2009 um 14:42
    Permalink

    Peter Joseph hat den Zeitgeist gut getroffen: er hat Schuldige gefunden, deren Entmachtung alles wieder gutmachen wird. Wie in der allerersten Sequenz des Films gezeigt, sind Kosmos und Natur im Grunde großartig und wunderbar, Krieg und Mythos passen da schon ästhetisch nicht rein. Daß Religion den Glauben institutionalisiert, ist nicht ihre Funktion, sondern wurde von bösen Männern so eingerichtet. Daß Geld Schulden repräsentiert, ist nicht seine Funktion, sondern wurde von bösen Männern so eingerichtet. Menschen bekämpfen und bekriegen sich nur, wenn böse Männer sie dazu aufhetzen. Menschen beuten sich nur aus, weil die bösen Männer daran verdienen wollen.

    Wenn die bösen Männer endlich weg sind, gibt es Ãœberfluß, keiner muß mehr arbeiten und alle haben sich lieb. (Und wir müssen nicht mehr drüber nachdenken, ob die Banker das Christentum erfunden haben.)

    http://www.classless.org/2009/01/08/zeitgeist/

  • Pingback: Bonz bloggt» Blogarchiv » The Venus Project

  • 16. Juli 2009 um 14:09
    Permalink

    Am wichtigsten ist der dritte Teil, ich finde es auch nicht ganz korrekt, wenn die Leute bei kritischen Dokumentationen sofort immer auf \Verschwörungstheorie\ schliessen und das auch dann benennen, zumindest der Teil darüber wie Geld entsteht und das die Federal reserve ein privatuntenehmen ist, das weite Teile der US Regierung unterwandert hat stimmt. Das wird mittlerweile so offen betrieben, dass der Vorhang immer durchsichtiger wird, bei zeitgleichem anziehen der Daumenschrauben für die Bevölkerung. Das ist keine Verschwörung es ist fakt, das z.B. Timothy F. Geithner Finanzminister der USA wurde nachdem er der Boss der FED war. Es ist Fakt, dass die großen Banken wie \Goldmine\ Sachs Obama mit Millionenbeträgen im Wahlkampf unterstützt haben, da kann er doch dann mal locker ein paar Millarden Steuergelder extra in die FED Banken pumpen. Das system ist bis auf die Knochen korrupt und eine einziges Pyramidenschema, nix Verhscwörung das is so! Aber keiner will es wahr haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X