Crossover Jazz am Zermatt Festival

Daniel Schnyder

Daniel Schnyder live am Zermatt Festival

Er ist Zürcher, wohnt aber in New York. Was aber viel wichtiger ist: Daniel Schnyder ist ein Musikgenie. Der Mann komponiert, spielt Saxophon, Trompete und vieles mehr und begeistert das Publikum. Charismatisch und unverkrampft, immer mit dem Schalk in den Augen.

Am Samstag Abend durfte ich den Bergmenschen, ein neu komponiertes Stück von Schnyder, live miterleben. Als Welturaufführung. Ehrlich gesagt ist eine Uraufführung schon etwas Spezielles – wann hat man schon die Chance, ein Stück zum allerersten Mal zu hören?
Einzelne Parts im „Der Bergmensch“ hatten Titel wie „Stubete“ oder „Ötzis Tod“. Und tatsächlich war die Musik an die Berge angepasst: Die Geige jauchzte und das Fagott brummte.

Unbestreitbarer Publikumsmagnet war Daniel Schnyder selber, der mit seinem hinreissenden Spiel vollends begeisterte.

Konzertreviews und hier der Link zur Daniel Schnyders Website

Ach ja, Daniel Schnyder ist am 19. Februar 2013 in der St. Matthaeus Kirche in Berlin zu sehen. Weitere Konzertdaten hier.

Video: Daniel Schnyder in Aktion – Schumacher Marsch (Schnyder ist der zweite von Links, und das Lied beginnt ca. nach einer Minute)

Hier das ganze Scharoun Ensemble inkl. Daniel Schnyder. Fotografiert auf der Riffelalp, Zermatt:
Sharoun Ensemble

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

5 Gedanken zu „Crossover Jazz am Zermatt Festival

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X