Stop Motion: Zero


Geboren in eine Welt, in der grössere Zahlen mehr Wert sind als kleine, hat der kleine Zero ein hartes Los. Nicht mal multiplizieren darf man ihn. Zum Glück trifft er eines Tages eine Leidensgenossin. Was daraus entsteht, ist unglaublich.
Ein toller Stop-Motion-Animationsfilm des Australiers Christopher Kezelos. Ein Stücklein mathematische Sozialkritik, irgendwie.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Digital Verschlagwortet mit

Von Befelino

Schreibt über Kultur, Musik und Filme.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.