Noceans ‚waves and other spills‘

Vor nunmehr fast zwanzig Jahren, die Zäsur: „Per sofort sind im Proberaum die Erdungsstecker an sämtlichen Verstärkeranlagen zu entfernen!“ sprach der Songwritter und Frontmann einer, laut Lokalpresse, aufstrebenden Band. Grund: „Die großen Musiklabels hören uns ab und klauen mir MEINE Melodien, um diese an opportunistische Retortenkünstler zu heften und daraus unglaublichen Profit zu schlagen!“ Das Verdutzen seitens seiner Mitmusikanten war groß. Die (portierte) Nummer 2 der Band, in Sachen Liederschreiben aber das eigentliche „Genie,“ entgegnete empört: „Wenn wie du behauptest all dieser musikalische Dünnschiss tatsächlich aus deiner Feder stammt, dann ist Nameless VI ab sofort Geschichte!“ So war's denn auch. Der unspektakuläre Weg des Frontmanns (verkürzt): Zurück zur Akustikgitarre und von dort ins Verstummen.
Mittlerweile hat sich die Mentalität bekanntlich gewandelt, so dass, sobald ein Anschluss vorhanden, alles – jede Melodie, etc. – in die Wolken (die Metapher des ‚global village' hat man ja stillschweigend, wohl auch aufgrund der übermäßigen Dorftrottelei, begraben und durch wirkungsmächtige Bilder aus dem meteorologischen Bereich – ‚Shitstorm' lässt grüssen – ersetzt) fließt. Paradiesische Zustände für Korporationen (würde wohl auch der oben erwähnte Frontmann bestätigen). Jenseits des Korporationen und der allgemeinen Verschmutzung der ‚magischen Kanäle' fördert die Lichtgemeinschaft aber auch globale Kooperationen zu Tage, die unsere Aufmerksamkeit verdienen. ‚Waves and other spills‘ heisst der Song der aus dem australischen Adelaide stammenden Band Noceans, zu welchem der Illustrator Jon Carling (im fernen Oakland, Kalifornien) einen passenden Clip collagiert hat. Wenn's mir recht ist, ist darin unter Anderem der Bomberflug aus ‚Dr. Strangelove' zu sehen.
Dennoch, als positives Fazit: Nicht bloß unsere Angst ist global…

n.n.m.s.

Kompost und Komposita.

Ein Gedanke zu „Noceans ‚waves and other spills‘

  • 24. März 2013 um 14:39
    Permalink

    Danke für das Vorstellen! Erinnert sanft an Air rsp. Serge Gainsbourg (Musik und Video) was ich mag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X