Sicherheit durch Vertrauen

NSAisWATCHINGDieser Tage wird breit über die neueste Enthüllung(Guardian, WashingtonPost) aus den USA berichtet.
TagesAnzeiger, NZZ und viele weitere Medien rund um den Globus haben den Ball aufgenommen und spielen ihn weiter.
Es ist nichts neues, im Krieg gegen den Terror wird zu Mitteln gegriffen die nur schwer mit Freiheit und Gerechtigkeit vereinbar sind.
So verwundert es auf den ersten Blick das gerade in „the land of the free“, in Amerika, die Grundrechte der Bürger derart ausgehöhlt werden.

Bei genauerer Beobachtung wird einem allerdings schnell klar, dass die Grenzen enger sind als es vielen Bürgerrechtlern lieb sein kann. Nicht zuletzt Gesetzte wie der Patriot Act geben den Behörden weitreichende Befugnisse, immer im Namen gegen den Terrorismus.
Das Trauma von nine eleven hat die Amerikaner blind gemacht für Vertrauen und Respekt.
Sicherheit mittels Vertrauen wurde ersetzt mit Sicherheit durch Kontrolle.
Kontrolle, die heute ein Ausmass angenommen hat welche nicht länger nur amerikanische Bürger darunter leiden lässt. Alle die sich heute im Netz bewegen werden mehr den je mit Massnahmen konfrontiert die alle Orwellschen Horrorvisionen in den Schatten stellen.
Grosse Kräfte sind im Begriff Regeln zu definieren welche weit über das Ziel hinaus zielen. Fortschritt bringt oft auch neue Gefahren mit sich und natürlich müssen in einer digitalen Welt auch neue Gesetzt her- wir sollten den Machern aber genau auf die Finger schauen! und mit Transparenz dafür sorge tragen, dass Abkommen nicht länger im geheimen ausgehandelt werden sondern in der Öffentlichkeit diskutiert und von demokratischen Prozessen getragen werden.

stopp_buepf

büpf.ch für den kleinen Bürgerrechtler in Dir!

Was die EFF(Electronic Frontier Foundation) diesbezüglich denkt:

HIER DEN NEWSLETTER ZUM THEMA

und noch ein kleines meme zum Thema =)

23225019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X