Wir schreiben der NSA

teaser-l_d

Ein Kollege von Golem.de hat sich bei der NSA erkundigt, was sie denn so über ihn haben. Die verklausulierte Antwort sagt, das sei geheim. Den Briefwechsel findet ihr hier.
Ich finde die Idee gut. Fordert Akteneinsicht.
Hier die Adresse:

National Security Agency
ATTN: FOIA Office (DJ4)
9800 Savage Road STE 6248
Ft. George G. Meade, MD 20755-6248
Betreff: FOIA-Request on records indexed to my name

Das Gesuch muss begründet werden. „Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten.“ 😉

Bei uns:
Stopp Büpf
ONYX auf Wikipedia

Befelino

Schreibt über Kultur, Musik und Filme.

3 Gedanken zu „Wir schreiben der NSA

  • 12. Juli 2013 um 08:36
    Permalink

    ich habe mir schon überlegt das gleiche bei den schweizer schlapphüten zu machen ;P

  • 12. Juli 2013 um 10:38
    Permalink

    Ich werde beim Bund mal eine Liste der Softwareexporte verlangen. Dies nimmt mich wunder.

  • 15. Juli 2013 um 20:51
    Permalink

    du meinst dann kommt noch heraus, dass die schweiz die erfinder des PRISM sind? *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X