Heisses Eisen: Vallendusk // Die Offenbarung wartet in Indonesien.

Eigentlich wollte ich ja ein kleines Special über meine liebsten Schweizer Metalbands
schreiben. Doch dann kam  «Black Clouds Gathering » und alles wurde anders. Die Schweizer müssen warten, ich geb den Indonesiern den Vorrang. Denn Vallendusk haben es mir mit ihrem Debutalbum dermassen angetan, dass ich ihnen einen eigenen Blog widmen muss.

vallendusk

Exotenbonus? Drauf geschissen!
Aber sowas von. Natürlich sind Black Metaller in Indonesien so selten wie Orang-Utans auf Ölpalmenplantagen, aber auf den Exotenbonus können Vallendusk locker verzichten. Bereits vor einem Jahr, als ihre erste EP erschien, ging ein Raunen durch die Welt – ämel durch die kleine Welt der Liebhaber atmosphärischen Black Metals. Das chinesische Label Pest Productions, das schon andere Perlen vor die Säue geworfen hat, zeichnete für die Veröffentlichung verantwortlich. Und gab nun auch die LP raus. Ein Zeichen für ausserordentlich guten Geschmack! Bestellen kann man das Werk denn auch in China, was eine durchaus lange Lieferfrist mit sich zieht: Ich warte seit drei Wochen auf die real existierende CD – beim darin inbegriffenen Download ging's zum Glück schneller. Hier schon mal der Link: http://pestproductions.bandcamp.com/album/black-clouds-gathering

Ja, was denn nun?
Ich hab's gemerkt: Ãœber die Mucke hab ich noch gar nichts gesagt. Also: Vallendusk nehmen uns auf  «Black Clouds Gathering » mit auf eine Reise. Einerseits eine Zeitreise in die Mitte der Neunzigerjahre als Bands wie Ulver oder Borknagar atmosphärische Black Metal-Wunderwelten voller Mystik und Schönheit erschufen. Andererseits auf eine Reise in weite Landschaften voller ähem… Mystik und Schönheit: Berge, Seen, Wälder, Wolken! Diese Musik erschafft Bilder vor dem geistigen Auge und sie sorgt für meterdicke Gänsehaut. Klingt kitschig, ist aber so. Hier wird mit der grossen Epikkelle angerührt – und das eben gerade ohne kitschig zu werden. Jedes Mal, wenn die Leadgitarre zur nächsten grossen Melodie ausholt – und das tut sie verdammt oft – fahren einem kalte Schauer den Rücken runter. Tränen der Rührung und der Freude darüber, dass man so etwas überhaupt noch erleben darf, sind explizit erwünscht. Nein, Freunde, ich übertreibe nicht. Ich hab mir die Scheibe sicher schon 50 Mal angehört und die Wirkung hat kein bisschen nachgelassen. Momentan gibt es für mich nichts Schöneres als mit Vallendusk im Ohr um den wunderbaren Rotsee zu wandeln. Nachahmen empfohlen.

Doch Exoten: im eigenen Land
Genug der Schöngeisterei! Vallendusk kommen also aus Jakarta. Die Inspiration für ihre Musik holen sie sich allerdings nicht in ihren klimatisierten Grossstadtwohnungen, sondern aus der Natur. Die gibt's in Indonesien nämlich auch. Dazu muss man aber ziemlich weit reisen, wenn man in der Hauptstadt wohnt. Das tun Vallendusk zum Glück des Öfteren, sonst würden sie nämlich Crust oder Grind spielen, wie die meisten ihrer Landsleute. Mal abgesehen von den paar Indonesiern, die weder mit Metal noch mit Punk etwas am Hut haben. Zwar haben Konservative und das muslimische Establishment nur wenig Freude an Black Metallern, staatliche Verfolgung gibt es aber keine. So lässt es sich in Indonesien scheinbar ganz gut leben, auch als gesellschaftlicher Exot. Und so richtig untendurch müssen die Vallendusk-Mitglieder offenbar nicht, können sie sich doch einen Proberaum, prima Instrumente und erst noch eine vortreffliche Albumproduktion leisten. Ein Hoch auf die indonesische Mittelschicht!

Genug gelabert. Hört's euch an. Bestellt es. Wartet. Wartet noch länger. Hört euch inzwischen den Download an. Und freut euch ein drittes Bein über soviel musikalische Wundersamkeit. Danke.

Matte

Für Heavy Metal zuständig … und ist der linke Fuss und die rechte Hand von Trollhauser.

Ein Gedanke zu „Heisses Eisen: Vallendusk // Die Offenbarung wartet in Indonesien.

  • 21. Dezember 2017 um 21:54
    Permalink

    Ja man vor zwei Tagen darauf gestoßen..und ja..wunderbare Scheibe..
    Und die zweite ebenso.. Genial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X