Traumjob IT

Expats

Der Schweiz mangle es an Fachkräften. Jammert die Schweizer Wirtschaft seit numher über 10 Jahren. Aber tut sie auch etwas, um diesen Mangel zu beheben? Ich habe es anders erlebt. Leider hatte ich nie einen Arbeitgeber, welcher die Mitarbeiter aktiv unterstützte. Es soll sie aber geben. Dazu kommt: Es ist auch nicht einfach, Studium und Beruf unter einen Deckel zu kriegen in der Schweiz.

Ja man hat bisweilen das Gefühl, die Schweizer Wirtschaft möchte einfach einen Grund haben, um sogenannte Expats importieren zu können.  Doch in der Gesellschaft sind diese modernen Wirtschaftsnomaden oft schlecht integriert. Besonders die Expat-Gattinnen haben häufig weder Job noch Freunde in der Schweiz. Dabei wäre es einfach. Es gibt auch hierzulande Menschen, die sich eine Weiterbildung vorstellen könnten. Ja nämli! Es bräuchte einfach etwas mehr Flexibilität der Arbeitgeber: Teilzeitarbeit, Home-Office, finanzielle und beratende Unterstützung bei Weiterbildungen etc. Dazu vielleicht ein staatliches Programm, um Weiterbildungen zu fördern, Anreize zu schaffen.

Nach ein wenig googlen bin ich allerdings überraschenderweise auf eine positive Kampagne gestossen; it-dramjobs.ch. In kurzen Videos und knackigen Interviews machen Persönlichkeiten von der Post, Migros, Stadt Zürich, UBS und vielen anderen Firmen Lust auf eine Ausbildung im Digitalen.

U.a. hier ein Video von Lino Guzzella, Rektor ETH Zürich, über die Bedeutung der Informatik für die Schweiz:


Und wir Schweizer wollen ja für den wohl unabwendbaren  Cyberwar gerüstet sein. Ein paar Gripen alleine schaffen das nicht.

Ein Gedanke zu „Traumjob IT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X