Doku: Kosovokrieg – Es begann mit einer Lüge


Eine Doku die behauptet, die „Humanitäre Katastrophe“, die offiziell der Grund für den Angriffskrieg der Nato war, habe nie stattgefunden. In Wahrheit wurde der Kosovokrieg geführt, um die Nato zu stärken rsp. um der Nato einen Stützpunkt im Balkan zu verschaffen. Die Nato werde in Zukunft vermehrt als „Weltpolizist“ eingestetzt und sie müsse darauf vorbereitet werden. Und wenn man die aktuellen Geschehnisse betrachtet dann ist diese These doch gar nicht so abwägig. Ob das gut oder schlecht sein soll, darüber möchte ich nicht urteilen. Was aber sicher nicht ideal ist, ist die Tatsache, dass Kriege aufgrund von Lügen geführt werden. Aber das ist wohl immer so und wird wohl immer so bleiben, da wird halt nun mal tief in die PR-Kiste gegriffen. Aber anderseits muss man sich auch fragen was heute wohl im Kosovo abgehen würde, hätte die Nato nicht eingegriffen. Und das nicht Eingreifen in den Jugoslawienkrieg in den 90ern wird ja heute noch heftigst kritisiert.

> Weitere Doku zum Thema: Bruderkrieg im Balkan

Und hier sozusagen als Ausgleich eine andere Doku über den Kosovo:

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X