RevolutionVonInnen

Threema auf Fairphone

Welcome to the era of encryption by default

Netzwerke im Internet wachsen wie Organismen. Ab einer gewissen Grösse werden sie all-umfassend und zwingend auf ihrem Gebiet. Google als Suchmaschine, Facebook als soziales Netzwerk und zuletzt WhatsApp als Botendienst.

Es ist die schiere Grösse der Netzwerke die sie als überwältigend erscheinen lassen. Wer möchte heute noch eine Suchmaschine lancieren angesichts der unerreichbaren Rechenleistung von Google?

Wer hat nach Facebook und seinem Umzug auf GooglePlus noch Lust auf einer weiteren Plattform seine Daten zu pflegen?

Aber ein Messenger? Eine einfache Applikation um sich unter Freunden auszutauschen hat es schwer. Denn wie ein Organismus sind auch soziale Netzwerke anfällig für Viren. Nicht Schadprogramme (das auch), sondern den Virus des Vertrauens. Muss ich auf WhatsApp bleiben wenn mir der Datenkrake dahinter nicht mehr gefällt? NEIN, denn Threema bietet mir einen moderneren Mitteilungsdienst und zusätzliche einen verschlüsselten. Also steht ein Wechsel unmittelbar bevor.

Was jetzt passiert ist folgendes, ganze Freundeskreise wechseln von der zu gross gewordenen WhatsApp-Krake zu verschiedenen Diensten. Die Fragmentierung bringt vordergründig einen Mehraufwand mit sich, auf der anderen Seite zeigt die Entwicklung eine Emanzipierung in der Kommunikation-und Netzkultur.

Threema wird in wenigen Monaten die Millionen-Marke sprengen (+400’000 in 48h!). Threema ist die Alternative, und Threema wird sich durchsetzen. Facebook kann den Zerfall nicht aufhalten, ich behaupte Threema wird für WhatsApp zum zerstörerischen Virus. Von innen frisst sich die Chat-Revolution durch den Giganten und wird ihn wie einen schweizer Käse zurücklassen.

WhatsApp von Facebook gekauft? Ich bin dann mal weg. Kraken darf man nicht füttern! Wer will findet mich auch so. Am besten persönlich, aber auch weiter online auf Threema.

Diese Zeilen sende ich momentan an Gruppen vor meinem Austritt. Noch eine Woche und WhatsApp ist Geschichte.

Meine wachsende Kontaktliste auf Threema gibt mir jedenfalls Recht 😉

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X