ABBA in Moll: I Have A Dream


Ein wunderschönes Abba Cover liefert uns hier der Blackmail-Sänger Aydo Abay. Für einmal lässt er die Rocker-Stiefel im Schrank. Ich habe ja schon einige ABBA-Covers gehört, allerdings denke ich dass Aydo hier genau den Nerv der Zeit oder eben meinen Nerv trifft. In bester Singer/Songrwiter Manier erinnert mich seine ABBA Interpretation in Moll stark an die kurzen Soundies Filmchen vergangener Zeiten. Insbesondere wenn ab Minute 3:20 mit zusätzlicher Stimme so richtig Karaoke-Groove aufkommt. Grossartig. Zudem reduziert er die eh schon simplen Texte aufs Banale. Dazu filigranes Klavier- und Gitarrenspiel. Kitsch ad absurdum geführt. Dank Abey sind wir sind definitiv im Zeitalter des Post-Pop angekommen. Abays Single „I Have A Dream“ macht Lust auf mehr. Und es gibt mehr, zumindest das folgende Stück, die B-Side: I Feel Hardcore. Als Kind der 90er erfreue mich insbesondere an den zahlreichen Anspielungen auf die Euro-Dance Scheiben vergangener Jahre. Hyper Hyper und Move Your Ass!

.. denn heute bin ich Stolz darauf, dass ich mich früher für Scooter schämen musste! 😉

Aydo Abay plant sein Debutalbum auf Herbst, und zeitgleich soll eine Tour folgen. Ich hoffen natürlich er macht irgendwo in Zürich halt. Wäre schön. Bucht diesen Künstler, schickt mir Tickets, dankeschön!

Links zu Aydo Abay:

Website

Facebook

YouTube

Ähnliche Artikel auf BONZ:
> The Beatles in Moll
> REM in Moll
> Soundies: Wunderschöner Song
> Soundies im Zürcher Niederdorf

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X