Geld verdienen im Online Journalismus

Diese Woche war re:publica, sozusagen das grosse Klassentreffen aller Blogger und mittlerweile auch der Online Journalisten. Da lohnt es sich, in den Videos zu stöbern. Hier eine der Perlen: Eine Podiumsdiskussion über das albektannte Thema „Monetarisierung des Online Journalismus“.
Lieder versteht Sascha Pallenberg in Minute 53 das Modell Bitcoin-Miocropayment mit Einbezug eines Zahlungsabwicklers wie BitPay und BIPS nicht ganz. Er weiss nicht, dass es Services gibt, welche in der Sekunde in der der Leser bezahlt, die Bitcoins gleich in normale Fiatwährung umrechnen. Der Bloger hat also zu keine Zeitpunkt Bitcoin und damit entgeht er dem Kursrisiko.
Für mich ist Bitcoin gerade im Zusammenhang mit Micropayment wohl eine Schlüsseltechnologie. Wobei ich betonen möchte, dass nicht Bitcoin, sondern wohl etwas Bitcoin-Ähnliches, genauer  Kryptologische Währungen im Zusammenarbeit mit Zahlungsabwicklern den Online Journalismus wohl „aus der   Patsche“ helfen wird. Aber nun zur Diskussion an der re:publica: Es wird auch (zu lange) Werbung für LaterPay gemacht, aber vielleicht kommen die Jungs von LaterPay ja mal auf die Idee, Bitcoin zu implementieren. Zusammen mit einem Zahlungsabwickler.. also WordPressplugin, Micropayment und Zahlungsprozessor in einem. So stelle ich mir die Zukunft des Online Journalismus vor. Des Weiteren möchte ich einfach anmerken, dass das Thema Bitcoin an der disjährigen re:publica nicht stattgefunden hat. Und das auf einer Messe, die sich dem Kampf gegen zentralisierten Machtstrukturen verschrieben hat. Hierzu sei der Blogpost drüben auf Coinspondent wärmstens empfohlen.

Und weil ich gerade so im Element bin, hier die Eröffnungsrede „Rede zur Lage der Nation“ von Sascha Lobo: (Ich weiss thematisch macht das jetzt wenig Sinn aber egal ich muss immer und überall schnell auf dieses Video zugreifen können)

Bitte folgende Begriffe ab sofort aktiv nutzen:
#Spähangriff
#Spitzelattacke
#Totalüberwachung
#Spähradikale
#sicherheitsfeindlich
#grundrechtsfeindlich
#antidemokratisch
#Kontrollsucht
#Spähfanatismus

-> Neuer Netzoptimismus.

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

2 Gedanken zu „Geld verdienen im Online Journalismus

  • 18. Juni 2014 um 04:23
    Permalink

    Ich bin mir sicher das jeder im Internet Geld verdienen kann. Sicherlich muss der absolute Wille zum Erfolg vorhanden sein. Auch ist es in jedem Fall empfehlenswert sich in diesem Bereich weiter zu bilden und die kostenlosen bzw. kostenpflichtigen Informationen zum Thema „Geld verdienen im Internet“ zu nutzen. Wer erfolgreich im Internet Geld verdienen möchte brauch auch unbedingt genügend durchhalte-Vermögen.
    Richtig ist auf jeden Fall, das man von den Geld verdienen im Internet leben kann. Das kann ich aus eigener Erfahrung behaupten 😉

    Beste Grüße

    Steffen

  • 22. Juli 2014 um 10:07
    Permalink

    Genau Steffen, man mus einfach fest an „Geld“ denken, dann kommt Geld ausm Internet raus ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X