Zigarettenmusik – Die geheimen Tricks der Zigarettenindustrie

Zum Glück habe ich es geschafft, mehr oder weniger mit dem Scheiss aufzuhören. Bin auch nicht mehr anfällig auf die Werbung. Genauer auf die sogenannten Hidden Trigger. Das sind die zig Geräusche in den TV-Serien und Kinofilmen, die immer wieder zu hören sind und die bei einem Süchtigen sofort das Suchtgedächtnis aktivieren. Am Besten und überspitzt dargestellt und zu hören in der Serie Mad Men. In entspannten Momenten ist das metallische klicken eines Feuerzeugs zu hören, aber nicht nur das, oft kommt ein deutlich hörbares entspanntes Ausatmen des Rauches hinzu. Und sofort zündet sich der geneigte Zuschauer die nächste Kippe an. Dasselbe Spielchen mit dem Alkohol der in ein Glas mit klimpernden Eiswürfeln eingeschenkt wird. Sowas kurbelt den Umsatz von Zigaretten und Bier natürlich immens an. Zum Glück gibt es Alternativen. Alternativen wie zum Beispiel die E-Zigaretten. Aber eigentlich braucht der Mensch nix zum Leben ausser Sonne, Wasser und Liebe. Ja gut, vielleicht eine Tasse mit heissem Thee und guter Musik. Als Blogger ist man(n) das halt etwas anspruchsvoller.

Mehr über Tabak und Musik:
> Rookshow, Smoke A Cigarette
>  Hefner

NB: zählt mal die akustischen Hidden Trigger. In einer Episode von Mad Men bin ich auf über 250 gekommen!

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X