Ist FELL noch „Musik“?

Was passiert wenn man 55 Kinder und zwei Musiker in ein Zimmer sperrt? Wahrscheinlich kommt dann etwa sowas raus wie die neue Scheibe von FELL. Aber nur wenn es zwei gute Musiker sind wie  FELL  eben aso der Schweizer Feedback-Schlagzeuger Simon Berz und der  holländische Soundkünstler Toktek. Am Incubate Festival arbeiteten sie  mit den 55 Kids des Incubate Kidsorchestra an einer neuen EP und dann entstand eben dieses Scheibe  ich nenne es jetzt mal Experiment weil die Songs heissen Montag, Dienstag undsoweiter.

 

fell

Das Kidsorchestra baute zusammen mit FELL Instrumente aus Zufallsobjekten,  Alltags- und Fundgegenständen. Mit diesen produzierten sie Soundschnipsel, fanden Rhythmen, erschufen kollektiv tonale Dramaturgien.  Und aus ebendiesen Fragmenten entstanden Soundlandschaften die FELL dann mit Beats und Minimal mit Melodien ergänzt haben. Man muss allerdings sagen dass sie mit den Melodien schon recht gespart haben; oder Melodien  waren an diesem Weekend gerade nicht verfügbar. Jedenfalls ist ein interessanter Mikrokosmosentstanden. Dass da irgendwie Kinder mit drin sind hört man (zum Glück) praktisch nicht. Manchmal wirkt die „Musik“ etwas unorganisiert, aber bevor das Klangbild ganz zerfällt retten sie es jeweils rechtzeitig mit ein paar dumpfen Synthieklänge wieder.  Alles in Allem  inspirierende Sounds und ich hoffe meine Nachbarn stört’s nicht und danke für die Scheibe.

 

 

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X