Bitstamp gehackt

Bitstamp gehackt und 19’000 Bitcoins weg.

 

Auf Bitstamp selber wird nur auf Unregelmässigkeiten in einer der „hot-wallets“ hingewiesen. Was soviel heisst wie scheisse, wir wurden gehackt.

Es ist zu früh um von einem mt.gox 2.0 zu reden, was aber klar ist, wenn sich ein Börsenkurs absolut horizontal bewegt stimmt was nicht.

Wenn es stimmt was in einschlägigen Foren geboten wird, dann sind rund 19000 Bitcoins betroffen – was momentan immerhin einem Schaden von über 5 Millionen entspricht. Wir werden sehen wie eine der wichtigsten Handelsplattformen für Bitcoins aus der Sache raus kommt.

Der Schaden und die Frage nach dem weiter für Bitstamp ist das Eine, das Andere sind die Schlagzeilen die nicht gerade förderlich sind für ein vertrauenswürdiges Kryptowährungs-Klima.

In Bitcoin we trust

BTC:1MUq4db9eLDeNHUHss5jFHULVQ2RXYUVos

Bitstamp kurs

>> Bitcoins kaufen

3 Gedanken zu „Bitstamp gehackt

  • 6. Januar 2015 um 10:34 Uhr
    Permalink

    Ja wenn die das nicht bald fixen und den Schaden ersetzen können dann wird das wohl weitere negative Schlagzeilen zur Folge haben.

  • 6. Januar 2015 um 15:44 Uhr
    Permalink

    Wenn du da was ruasholen willst von deinr Kohle, darfste dann ab 5 Bitcoins deine Terrorismus verdachts dokumente liefern. Pass Kopien allr möglicher Behörden, Briefe, Nacktbilder.

  • 6. Januar 2015 um 16:03 Uhr
    Permalink

    eine Passkopie plus ein Dokument welches die Wohnadresse bestätigt muss man doch an jeder Börse schon bei der Anmeldung angeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X