Schick Schock – das Bilder(hör)buch.

Ja genau: schon wieder ein Bandnamen-Wortspiel! Selber schuld, Bilderbuch! Jetzt will jeder einen möglichst originellen Spruch über den Bandnamen der Österreicher machen.
Sie sind im  letzten Jahr aufgestiegen wie einst Toni Polster im Kopfballduell.

Es wird also höchste Zeit, die neusten  musikalischen Errungenschaften auf eine neue CD zu pressen! Schick Schock  heisst das 3. Album von Bilderbuch und kommt Mitte Februar in die Läden. Bonz durfte schon reinhören und kann jetzt schon sagen: Dieses Album  tönt total anders als die (weniger bekannten) Vorgängerscheiben.

Der Sound ist viel elektronischer als zuvor. Gleich beim ersten Titel „Willkommen im Dschungel“ wurden die ganz fetten Soundkompressoren angeworfen – ein bisschen zu viel Power im Bass-Drum für meine – zugegebenermassen durchschnittliche – Musikanlage im Auto. Aber mit Kopfhörern von Dr. Dre tönt das sicher ziemlich geil!
Weiter geht’s dann etwas humaner mit 4 Minuten feinster Seide.
Und so schlängelt sich der neue Bilderbuchsound weiter bis zur Mitte der Playlist mit Maschin als Höhepunkt:

Auf Schick Schock haben Bilderbuch einen neuen Sound kreiert, der offenbar genau den Nerv der Zeit getroffen hat…. Okay das war jetzt ein klassischer Bullshit-Bingo-Phrasen-Satz – aber es stimmt halt wirklich.
Gleichzeitig muss man aber auch sagen, dass der Sound absolut nicht mehr nach „handgemachter“ Musik tönt. Ich bin ziemlich gespannt, wie die 4 Jungs den Sound auf der Bühne mit ihren Instrumenten umsetzen – oder ob uns in Zukunft  einfach nur noch 4 angebissene Äpfel entgegenleuchten 😉

Märä

Stieg einst von den hohen Glarner Bergen herunter in die Häuserschluchten Zürichs, um sich todesmutig in die Konzert-Locations in der Umgebung zu stürzen. Was dabei alles so passiert, liest man jeweils hier auf Bonz.ch. Ausserdem hört man mich ab und zu beim besten Radiosender der Welt: toxic.fm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X