TONERON: Elektro aus Island

cover

schroffe Felslandschaften, unnachgiebiges Wetter, unendliche Weite, hunderte Kilometer Eis, Wasserfälle, Erdbeben und Vulkane. Inmitten dieser malerisch wie auch menschenfeindlichen Kulisse lebt und arbeitet das Electro-Alternative-Duo Toneron.

Ein paar Synths, dazu Laptop und Live-Schlagzeug und ein Saxophon bilden die Basis für ihren Sound, der von strahlender Lebensfreude bis depressiver Tiefstform alles bereit hält. Stets tanzbar und nie stagnierend wie auch an keiner Stelle um ein ausgefallenes bis ironisches Arrangement verlegen, gehen Sänger und Beatbastler Gísli Brynjarsson und Schlagzeuger Sindri Ágústsson zu Werke. Einen optisch wie auch klanglich hervorragenden Eindruck vermittelt das Video zu „Focus“:

Toneron – Focus from Iceland Music Export on Vimeo.

Island.. halt einfach ein geiles Pflaster, wenn man Musiker oder ein Vulkan ist: Die Songs von Toneron brodeln und entfalten beim Ausbruch ihre emotionale Schönheit – die Seele Islands ist zum Greifen nah. Druckvolles Schlagzeug wie Donnergrollen und ein frenetisches Saxophon treffen auf einen unerschöpflichen Quell an Melodien. Nicht nur das isländische Exportbüro ist des Lobes voll, zu Beginn des Jahres waren Toneron zudem erstmals auf einer kleinen Tour in Europa  unterwegs.

Durch den Sieg beim hochangesehenen isländischen Musikwettbewerb Músíktilraunir, der unter anderem Künstler wie Of Monsters and Men oder Agent Fresco eine Basis verschaffte, konnten Toneron nach nicht mal einem Jahr Bandgeschichte bereits einige Aufmerksamkeit auf sich lenken.

Links:  

Toneron @ Facebook
Toneron @ Soundcloud  
Toneron @ Icelandmusic

Tina

Games, IoT, Augmented Reality

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X