Allmend planscht….äh ich meine natürlich rockt!

Bärtige Männer treffen sich in der Innerschweiz zum gemeinsamen Finger-in-die-Luft-Strecken. Das hatten wir doch schonmal? Obwohl bonz.ch beim Rütlischwur keine Medienakkreditierung bekam, können wir mit Sicherheit sagen, dass das Wetter damals besser war als heute am „Sonisphere Allmend rockt“.

Oder anders gesagt: Es war heute unmöglich, sich das Wetter schön zu saufen, da der Regen das Bier im Becher sofort neutralisierte.
Aber das hat man jetzt halt von dieser ewigen Teufelsanbeterei.

Kaum befinden sich die Metaller auf einem freien Feld, schlägt halt Petrus unerbittlich zurück.
Mit dem Start von Tremonti gingend die Schleusen im grossen Stil auf und verwandelte das sonst doch so dunkel gekleidete Metalvolk in eine bunte Regenponcho Gruppe.


Gezeichnet von dieser wettermässigen Machtdemonstration war nicht nur das Bier sondern auch die Stimmung etwas wässerig.
Bei Sabaton kümmerte man sich zwar nicht mehr so fest um die spritzenden Pfützen, aber eigentlich ging es heute eh nur um die Jungs mit der eigenen Boeing 747. Und ich behaupte jetzt mal, Iron Maiden hat das Flugzeug ausschliesslich aus dem Erlös von T-Shirtverkäufen finanziert. Wer heute ohne Maiden Shirt oder Hoodie auftauchte, fiel auf wie ein rothaariger Albinoafro!
Man war heue hier für Maiden – regne es was es wolle! Und das wurde auch belohnt. Gleich zu beginnt machte Bruce Dickinson klar: Wir spielen, bis ihr geht! Na gut, sie spielten dann doch wie geplant bis ca. 23Uhr. Aber bis dahin waren auch alle Hits gespielt und die Zuschauer nass genug, um zu gehen.

IMG_1018
Trotz miserablem Wetter ist der Start ins Sonisphere geglückt! Wir sind gespannt auf morgen Samstag – dann mit doppelt so vielen Besuchern. BAM BAM! FEUER FREI!

Märä

Stieg einst von den hohen Glarner Bergen herunter in die Häuserschluchten Zürichs, um sich todesmutig in die Konzert-Locations in der Umgebung zu stürzen. Was dabei alles so passiert, liest man jeweils hier auf Bonz.ch. Ausserdem hört man mich ab und zu beim besten Radiosender der Welt: toxic.fm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X