IKEA-Studie: WLAN ist wichtiger als genügend Platz!

[sponsored video]

„Und, wie heisst die Haupstadt von Instagram? – Essen“. So lautet ein alter Witz unter Social Media-Beauftragten(*). Zweifelsohne eine Anspielung auf die vielen Fotos zurechtgerückter Mahlzeiten auf Instagram, Snapchat und Konsorten. Wir leben in einer digitalen und zugleich vermehrt vernetzten Welt: In einer Welt der Social-Networks. Wir werden unaufhaltsam mit Bildern bombardiert und damit mit Idealen konfrontiert, die letzten Endes unser Leben unnötig kompliziert machen. Dazu kommen die Ansagen aus allen Kanälen, was wir konsumieren sollen und was wie auszusehen hat. Kein Wunder fällt es vielen schwer, sich mal richtig zu entspannen.

IKEA: Instagram mal anders

Und gerade in den eigenen vier Wänden, wo bis vor kurzem niemand Ansprüche stellte und man einfach sich selbst sein konnte. Dank TV, Blogs, Second und Third-Screen hält nun die Dauerbeschallung Einzug in unser Reduit. Die IKEA nimmt nun in einem unterhaltsamen Kurzfilm unsere modernen Lebensgewohnheiten liebevoll auf die Schippe und möchte damit allen beim Entspannen helfen. Zudem wurde extra dafür der Hashtag #letsrelax ins Leben gerufen. Das publizierte (Fr)Essen? Aber jetzt erst mal Film ab:

IKEA „Life at Home“-Reports 2015 & 2016

Der IKEA „Life at Home“-Report ist eine jährliche Studie um herauszfinden, wie die Menschen weltweit zu Hause leben. Der Report umfasst neben der IKEA-eigenen Auftragsforschung externe Studien in verschiedenen Bereichen, Interviews mit Wissenschaftlern und eine neu durchgeführte quantitative Erhebung.

Und in diesem Report sind einige spannende Resultate zu entnehmen, unter anderem folgende Quote:

Für 23 % der Befragten ist ein zuverlässiges WLAN zu Hause für soziale Kontakte wichtiger als genügend Platz.

60 % sagen, sie nutzen soziale Medien, wenn sie Ideen zum Thema Essen brauchen. Und 16 % der 18- bis 29-Jährigen essen und trinken, während sie online sind. 15 % der jungen Menschen sagen, sie posten Bilder beim Essen.

Dies mit Bezug auf Wohnen, Wifi und Social Media. Im Weiteren brachte die Studie folgendes Resultat bzgl. „Kochen zu Hause“:

Obwohl 73 % der Befragten sagen, sie kochen, um sich zu Hause zu fühlen, fehlt 42 % die Zeit, um dies täglich zu tun. Und 34 % der Alleinlebenden wünschen sich, sie könnten öfter mit anderen zusammen essen.

Quelle

http://lifeathome.ikea.com/home/

(*) Und jetzt wissen wir auch, wie die Haupstadt von Schweden heisst: IKEA 😉

Foto (c) IKEA

X