Devendra Banhart mit neuem Album?

Kommt bald ein neues Album von Devendra Banhart? Ein Post auf Instagram liess die Anhängerschaft des Karmapoppers aufhorchen:

L’album est fait , bientot disponible ,merci mon amis.

Ein von Devendra Banhart (@devendrabanhart) gepostetes Foto am

„L’album est fait, bientot disponible, merci mon amis“

schreibt Devendra unter dem Foto. Die neue Platte wäre der Nachfolger des 2013 erschienenen MALA. Seit da blieb es eher ruhig um Devendra Banhart. Der Vollblutskünstler widmete sich ganz der Malerei und steckte Fleiss, Inspiration und Kreativität in seine Buchprojekte „I Left My Noodle On Ramen Street“ sowie „Unburned By Meaning“. Naja, man könnte seine Musik auch als Psychedelic Folk schubladisieren. Oder aber, man zückt die „New Weird America“-Karte. Eine Beweguing, aus der Feder des Musikjournalisten David Keenan entstanden. Das Spannende an dieser „Kategorie“ ist das Unkategorisierbare. Ein loser Zusammenschluss(?) an genialen Köpfen wie Coco Rosie, Joanne Newson oder gar Current 93. Ja richtig gelesen, auch europäische Musikschaffende darf man getrost dazuzählen. Wo ist der gemeinsame Nenner? Hm.. diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Sagen wir’s mal so, Unabhängigkeit ist allen wichtig. Und obwohl hart am Mainstream, hat keiner so richtig den (musikalischen) Underground verlassen. Kritikern zufolge ein reines Medienphänomen. Wobei, wäre dann da nicht etwas mehr Marketing dabei? Oder Kalkül? Mit seiner Anzahl an Followern in Social Media ist Devendra Banhart jedenfalls alleine schon ein ganz grosses (Social) Media-Phänomen(?). Phänomenal, denn unabhängig der Anzahl Likes, Klout-Rank und Viralität; seine Musik spricht für sich, akustisch wie viesuell, verzaubert und inspiriert. Daher ist die Aussicht auf ein neues Album eine gute Nachricht.

Tour

  • September 1–4, 2016 /// Into the Great Wide Open Festival /// Vlieland, NETHERLANDS
  • September 2–4, 2016 /// End of the Road Festival /// Dorset, UK
  • October 22&23, 2016 /// Beach Goth /// Oak Park, CA

Website

>> Webiste

Weiterführende Literatur

>> Portrait Zeit Online

Quellen

Natürlich guter Geschmack und ansonsten nix Nennenswertes, eher so Social Media, Wikipedia und Konsorten. 😉

Interne Links

>> Weitere Musikperlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X