KAKKMADDAFAKKA – Indie-Pop aus Bergen

“Das Leben dreht sich um Entdeckungen und Erfahrungen in und mit der Welt und den Personen um uns herum. Wir sind erfahrener geworden seit den Anfängen unserer Band und hatten dabei ausreichend Zeit zu verstehen, wie die kleinen und subtilen Prozesse ein Gesamtbild formen können.“

so Sänger und Gitarrist Axel Vindenes zum Hintergrund ihres aktuellen Albums „KMF“ zu BONZ.CH.

Es markiert eine Entwicklung der Brüder und Gründungsmitglieder Axel und Pål Vindenes, die auf dem Album ihren Freund und Wegbegleiter Erlend Øye (Kings Of Convenience, The Whitest Boy Alive) in der Rolle des Produzenten ablösen. Øye betreute federführend die letzten beiden Alben der Norweger. Zur neuen Single „Lilac“ hat die Band auch ein überaus unterhaltsames Video gedreht, das Ihr an dieser Stelle findet:

Kakkmaddafakka sind sprichwörtlich auf der Bühne aufgewachsen. Die erste Show spielten sie als Band im Jahr 2004, damals noch im Alter zwischen 15 und 18 Jahren. Heute sind sie nicht nur älter geworden, sondern auch ihre Hörerschaft ist erheblich gewachsen. Sie haben sich vom norwegischen Außenseiter zu einer international gefeierten Band und einem der besten Live-Acts weltweit entwickelt. Nicht ohne Grund legen die Norweger aus dem beschaulichen Bergen nun noch ein weiteres Mal nach und begeben sich im Februar einmal mehr auf ausgedehnte Tour.

Live

03.2. Marburg – KFZ
04.2. Erfurt – Stadtgarten
05.2. Köln – Live Music Hall
07.2. Frankfurt – Batschkapp
11.2. CH-Zürich – Härterei Club
12.2. CH-Lausanne – Les Docks
14.2. München – Muffathalle
15.2. Bremen – Schlachthof
16.2. Berlin – Huxleys
17.2. Münster – Skaters Palace
18.2. Hamburg – Docks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X