Timothy Jaromir: Zürcher Songwriter auf Honey-Tour!

Soviele gute Musiker haben wir in der Schweiz ja nicht. Und findet man mal einen, weiss man nie ob der nun wirklich gut ist, oder ob man ihn nur gut findet, weil er halt aus der Schweiz ist. Bei Timothy Jaromir kann man aber sicher sein, das ist einer der wenigen Musiker, da ist „bitz Fleisch am Chnoche“: Bei Timothy’s letzter EP «Pacific Gold» konnte man einfach nicht weghören, das wurde den nationalen und internationalen Musikblogs und Radiostationen schnell bewusst. Seine Platte Pacific Gold wurde weit über die Grenzen des Kantons Zürich bekannt. Jedenfalls die kleine Perle „Don’t you Hony me“ wird immer von zahlreichen Radiomoderatoren, die sich ja mit der „Materie“ Musik auskennen und nicht selten selber Musiker sind, bevorzugt angespielt.

Und weil es so schön ist, legt der Zürcher Songwriter jetzt nach. Zwei Songs der EP erscheinen in akustischer Form, nur mit Gitarre und Stimme. Raus mit dem Schlagzeug. Weg mit der Orgel. Schluss mit Bass. Neu dabei ist dafür beim Song «Jump & Scream» der Sänger und Gitarrist Paul Ubana Jones, der bereits mit Grössen wie Bob Dylan und Norah Jonas auf Tour war. Zusammen legen die beiden eine so authentische Performance hin, dass man sich live in einer schummrigen Musik-Bar wähnt.

Auch der Hit «Don’t you Honey Me» erhält einen akustischen Neuanstrich. Das herzerwärmende Country-Duett mit der Sängerin Rykka war in der Schweiz und Übersee in Kanada schon in aller Munde. Für die akustische Version hat sich Timothy Jaromir mit dem kanadischen Gitarristen David Baxter zusammengetan und das Resultat kann sich hören lassen. Es ist Musik in ihrer rohesten Form und ohne Schnickschnack entstanden. Das macht Lust auf mehr. Da ist es gut zu wissen, dass Timothy Jaromirs nächster Longplayer bereits in der Mache ist.

Timothy Jaromir Live

10.02.2017 CH-Sursee, Restauran Balüüt (w/ Rykka)
29.03.2017 CH-Zürich, Bagatelle 93 (Songcircle Zürich)
07.04.2017 CH-Thalwil, Kulturlabor
27.04.2017 CH-Zürich, Ohni Strom
27.10.2017 CH-Rebstein, Pro Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X