Online Erotikhandel, Masturbatoren, Vibratoren: Wie Sextoys zum Lifestyle Produkt werden

Neue Reize und Sex steckt hier in diskreten Pappkartions: Dildos, Vibratoren und Masturbatoren werden von Online Erotikstores wie playful.ch in diskreten Paketen versendet. Die Nachbarn, Arbeitskollegen können nicht ahnen was da in dem braunen Karton geliefert wird. Diskretion geht über alles. Und doch: die einst verruchten Spielzeuge werden Immer öffentlicher, Online Erotikshops werden immer stilvoller: Sextoys sind zu Lifestlye Produkten geworden und in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Sextoys sind angekommen in der Mitte der Gesellschaft

Pfiffige Werbeslogans machen den lockeren Umgang mit Vibratoren und anderen Sextoys vor: „Wie liebst Du diesen Sommer?“, „Es rappelt im Karton“ oder „Und wann kommst du. Das 2015 im Berliner Nahverkehr großflächig plakatierte Versprechen „Multiple Orgasmen für 79,90 Euro“ oder tanzende Dildos machen es deutlich: Sextoy-Werbung wird präsenter. Und sie richtet sich immer öfter an Frauen und Paare.

Einen großen Beitrag dazu leisteten Serien wie „Sex and the City“ oder der Buch und Kinohit „Fifty Shades of Grey“. Es war plötzlich gesellschaftsfähig offen und ohne Charme über die Sexualität zu sprechen. Gleichzeitig wurde das Interesse daran geweckt, wie das Sexleben interessanter gestaltet werden kann.
Daher ist es nicht verwunderlich, dass regelmäßig Tageszeitungen, Magazine aber auch Blogger das Thema Sextoys aufgreifen und auf reges Interesse stoßen. Spezielle Blogs, wie erosa.de oder sintimate.de greifen das Interesse auf und haben sich auf den Test der neuesten Sextoys spezialisiert. Erfahrungsberichte der Blogger helfen den Interessierten zu verstehen, was mit Sextoys gemacht werden kann.

Themen wie „Der App-gesteuerte Lush Vibrator von Lovense im Test“, oder „Der Nova von We Vibe im Test – Oh my god, this is soooo gooood!, helfen den Lesern die Unsicherheit zu nehmen. Auch Blogs wie der Schweizer Beautyblog oder der Schweizer Lifestlye Blog wellnessino haben das Thema aufgegriffen. Während der Beautyblog in Kooperation mit playful.ch ein Gewinnspiel veranstaltete „ Lelo Elise 2 Vibrator zu gewinnen“, befasst sich wellnessino.ch in dem Blog mit dem Thema „Virtual Reality Sex Toys – Eine Kombination Aus Sextoys Und Virtual Reality“. Leser können sich so diskret und ohne auf schmuddellige Seiten zu gehen über Sextoys informieren.

Sextoys als Lifestyle Produkt

Ehemalige Tabuthemen wie erotische Fantasien, Selbstbefriedigung oder Sexspielchen werden in vielen Bereichen offen angegangen und diskutiert. Youtube Videos mit den Stichworten „Selbstbefriedigung“ zeigen hunderdtausende Views – ein klares Zeichen, dass das Thema auf Interesse stößt.

Um die Produkte aus der Schmuddelecke ins Wohnzimmer zu bringen hat sich so einiges getan. Losgelöst von alten Gestaltungsklischees sollen auch die schamhaften Vorstellungen, die oftmals mit Vibratoren und Dildos in Verbindung gebracht werden, vergessen werden. Der Verbraucher wünscht sich mehr Diskretion und die Hersteller reagieren. Hersteller wie Lelo, We-Vibe oder Fun Factory haben umgedacht und produzieren High-Tech Sextoys die sowohl in der Optik als auch in der Leistungsfähigkeit eher an Smartphones erinnern.  Dildos, Virbatoren oder anderen Sextoys können heute daher eher in die Kategorie Lifestyle-Produkt eingestuft werden. Mit den neuen Formen erinnern die ‚Massagestäbe’ nicht mehr an abgeschnittene Körperteile, sondern inspirieren mit modernem Design zu vergessen, wozu das Spielzeug für Erwachsene überhaupt da ist.

Ein Beispiel ist der Ora 2 Oralsex Stimulator von Lelo. Das edle Design sowie die Anfertigung machen es fast unmöglich zu erschließen, dass mehr hinter dem Gerät steckt. Das Sextoy könnte problemlos als Design im Wohnzimer untergebracht werden.

Vibrator Bildli
Lelo Yva Luxus Aufliegevibrator Gold bietet sogar im Bereich Luxus etwas. Mit 24 Karat Gold kann dieser Vibrator entweder zum Spaß benutzt werden, oder aber als Investment angesehen werden.

Sicher und diskret online einkaufen am Beispiel playful.ch

Onlineshops wie playful.ch liegen da voll im Trend. Playful.ch aus Zürich ist einer der führenden Online Erotikshops der Schweiz. Der Slogan „ Mehr Reize mit mehr Niveau“ wird auf der neuen Website konsequent umgesetzt. Neben der Nutzung moderener Webelemente, die man von einem normalen Onlineshop gewohnt ist, liegt der Fokus hier auf einer stilvollen Darstellung. Themen, die vor allem Frauen gefallen könnten und die ihre Phantasien beflügeln werden aufgegriffen. Sexualität, vor allem die weibliche, ist nicht länger ein Tabuthema; sie gilt plötzlich sogar als salonfähig!

Neben der sorgfältgen Auswahl an qualitativ hochwertigen Produkten von den weltweit beliebtesten und bekanntesten Marken wie Lelo, We-Vibe, Fun Factory, Womanizer, Fleshlight werden auch viele kleinere Marken geführt. Daneben werden spannende Berichte rund um das Thema Liebe, Partnerschaft und Sexualität in dem Magazin abgewickelt.

Fantasievolle Sextoys, edle Dessous, sexy Club Outfits, anregende Massageöle und exklusive erotische Kunst werden angeboten mit dem Ziel, die Sinne des Kunden mit den erotischen Lifestyle Produkten anzuregen und dabei zu helfen, Sexualität offen und mit viel Abwechslung zu leben.

Die bestellten Waren werden in einem braunen Karton, ohne sichtbaren Link zu plalyful.ch, versendet und Kundenkontakt wird diskret lediglich per Email abgewickelt.

Wer trotzdem lieber die Produkte anschauen will und beraten werden will kann in einen der vielen Offline Läden gehen. Playful.ch betreibt ebenfalls einen Sexshop in Zürich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X