Debutante: No Mirrors: Drone Pop über Geschlechtsdysphorie

Und hier aufs Wochenende ein sehr interessantes Werk von Debutante. Ein Soloprojekt aus der Zürcher Drone/Doom Sphäre: Debutante. Doom mit Elementen aus der Popmusik gemischt und sich das anzuhören könnte sich lohnen. Das Resultat nennt Debutante selber „Drone Musik“. Die Lyrics drehen sich meist um Dinge wie Depressionen oder LGBT-Themen:

live bildli von debutante

Letztens veröffentlichte ich eine Split EP mit Feral (eine Trans-Noise Künstlerin aus Leeds). Meine Seite ist hierbei ein längerer Slowcore/Drone Track mit vielen glitchigen Synths über Geschlechtsdysphorie.

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X