Die Technik als Stimmungsschub für Sommerparties – AVM Tipps zum Sommer

Ob es darum geht, Partyfotos des letzten Jahres oder die aktuellen Urlaubsfotos im Netz abzuspeichern, um sich diese mit Freunden und Familie auf dem Smart-TV anzuschauen oder darum, die eigene Musikkollektion über WLAN-Lautsprecher bis in die entlegenste Ecke des Gartens zu streamen, mit den richtigen Produkten – wie der FRITZ!Box und den FRITZ!Repeatern – wird es zum Kinderspiel. Und wer aufs Smart Home Wert legt, muss nicht stets zur Türsprechanlage laufen, um seinen Gästen die Tür aufzumachen. Das wird mit dem FRITZ!Fon erledigt. Noch mehr Tipps finden Anwender unter ch.avm.de/ratgeber.

Die Multimediazentrale ohne Extra-Hardware: FRITZ!NAS und FRITZ!-Mediaserver
Egal ob Party-, Urlaubsbilder oder -Videos, oder gar die eigene Musiksammlung: Sämtliche multimediale Inhalte werden einfach abgelegt und von der am USB-Port der FRITZ!Box angeschlossenen externen Festplatte abgerufen. Diese ist dank der FRITZ!NAS-Funktion als vollwertiger Netzwerkspeicher im Heimnetz integriert. Über den in der FRITZ!Box eingebauten Mediaserver greifen Anwender auf die archivierten Dateien mit egal welchem Gerät oder Anwendung zu und übertragen sie mit einem Klick an weitere netzwerkkompatible Geräte (z.B. leistungsstarke WLAN-Lautsprecher und Smart-TVs, oder das FRITZ!Fon).

Gute WLAN-Reichweite: Das A und O vom Partyspass

Besonders wenn die Party draussen stattfindet, spielt die Reichweite des WLANs eine besonders wichtige Rolle. Denn je grösser die WLAN-Abdeckung, desto entfernter vom Router kann das Empfangsgerät liegen und für hochqualitativen Musikgenuss sorgen. FRITZ!Repeater helfen dabei und bedienen ebenfalls optimal die WLAN-fähige Effektbeleuchtung auf der Terrasse oder im Garten.

Hierbei erweist sich der neue FRITZ!Repeater 3000 mit seinem stehenden Gehäusedesign und der externen Stromversorgung als ideal. Dank diesen zwei Eigenschaften kann der neue WLAN-Mesh-Repeater von AVM extrem flexibel aufgestellt werden. Im Zusammenspiel mit den FRITZ!Powerline-Adaptern sorgt der FRITZ!Repeater 3000 für beste WLAN-Abdeckung bei noch grösserer Entfernung vom Router.

FRITZ!Fon, der Alleskönner im Heimnetz

Ab sofort ist Schluss mit dem handgekritzelten WLAN-Passwort oder mit dem etwas eleganteren Ausdruck der Zugangsdaten zum WiFi-Netz. Das Gäste-WLAN wird ab FRITZ!OS 7.1 nicht nur über das FRITZ!Fon aktiviert, sondern das schnurlose Telefon zeigt nun am Display auch den dazu gehörenden QR-Code an. Ein Scan genügt, um unmittelbar und unkompliziert online zu sein.

FRITZ!Fon erweist sich auch als nützliches Werkzeug, wenn man gerne alltägliche Prozesse smarter gestalten möchte. Ein Beispiel hiervon ist die Handhabung der eigenen IP- oder analogen Türsprechanlage. Einmal mit der FRITZ!Box verbunden, können Anwendern über das FRITZ!Fon mit Besuchern sprechen und die Tür öffnen, selbst wenn Sie gerade im Garten den Grill vorbereiten und sonst niemals die Türklingel gehört hätten. Falls die Türsprechanlage über eine Kamera verfügt, wird das übermittelte Bild ebenfalls am FRITZ!Fon angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X