VON DER ROLLE – Wer hat die Hosen an und wer wäscht sie?

Mann und Frau sollen gleich sein, sind aber trotzdem verschieden. Im Dokumentarfilm „Von der Rolle“ schauen wir dem privaten Leben von drei Paaren zu, welche sich um die traditionelle Rollenzuteilung foutieren und sich neu organisieren.

Von der Rolle – Dokumentarfilm

Olivia nimmt den Staubsauger nicht in die Hände, wenn sie von der Arbeit nach Hause kommt, denn Hausmann Sandro macht sauber und schaut zu den Kindern. Die mittlerweile zweifache Mutter Katrin lässt ihren Mann im Haushalt walten, obschon sie eigentlich alles anders und ihrer Meinung nach auch besser machen würde. Der Musiker Theo liebt die Nachmittage mit seinem Sohnemann am Sandkasten, auch wenn er die Gitarre immer zur Hand hat um etwas warm zu bleiben. Seine Partnerin spricht weiter von Hausfrauentag, selbst wenn ihr Theo anpackt. Unkonventionell verteilte Rollen, doch selbst hier greift das traditionelle Rollenbild.

Ab all der Reflektion, gibt es aber auch was zum Lachen. Mit Animationssequenzen des preisgekrönten Trickfilmers Nils Hedinger lässt die Regisseurin Verena Endtner ihre Erfahrungen in humorvoller Weise einfliessen. Der Mutter wachsen langen Arme, der Vater spielt virtuellen Fussball mit seinem Sohn via WhatsApp.

Ein bierernstes Thema und ein Zeitdokument kunstvoll aufbereitet und zu einem Meisterwerk verflochten. Damit die WEF Studie wiederlegt wird, welche die Gleichstellung in der Schweiz erst fürs Jahr 2120 vorsieht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X