Kondome stehen hoch im Kurs – nicht nur für Sex

ceylor ist die bekannteste und beliebteste Kondom-Marke der Schweiz. Gerade jetzt haben Paare mehr Zeit für Zweisamkeit: Statt Langeweile aufkommen zu lassen, empfiehlt ceylor, die Isolation für lustvolle und sinnliche Stunden zu nutzen.

Und: In Zeiten von Corona sind der Kreativität für die Verwendung von Kondomen (fast) keine Grenzen gesetzt. Franzosen und Deutsche haben sich laut Berichten in letzter Zeit einen Notvorrat an Kondomen zugelegt. Bei den Schweizern sind Hamsterkäufe von Kondomen noch kein Thema.

«Die Nachfrage steigt aber»

sagt ceylor-Brandmanagerin Trang Nguyen. ceylor ist die bekannteste und beliebteste Kondom-Marke der Schweiz.

Und viele Käufer entdecken offenbar ihre kreative Seite in den eigenen vier Wänden und damit ganz anderen Verwendungszwecke als «nur» für Sex:

Als Ballone:

Aufblasen, fertig.

Als Hygienehandschuhe:

Plastik-Handschuhe sind ausverkauft – eine kreative Alternative sind Kondome. Sie können einfach über den Finger oder die Hand gestülpt werden, wenn man beispielsweise den Liftknopf oder Türklinken drücken muss.

Als Gesichtsmaske:

Manche Menschen haben sich Plastiksäcke oder den Kopf gestülpt, um sich vor dem Virus zu schützen, andere nutzen Kondome als Gesichtsmaske und wollen sich so vor möglicher Virenübertragung schützen. Bitte nicht nachmachen!

Als Frischhaltebeutel:

Plastiksäcke? Total von gestern. Das Kondom wird als Frischhaltebeutel eingesetzt – zum Sammeln von Pilzen, Beeren oder Kräutern. Oder aktuell gerade von Bärlauch.

Als Wasserbeutel:

Wem es zuhause langweilig ist, macht gerne Experimente und findet vielleicht heraus, dass ein durchschnittliches Kondom in der Lage ist, bis zu 18 Liter Wasser zu fassen. Wozu braucht es also noch Flaschen? Man kann das Kondom mit Wasser füllen und die Öffnung mit einem weiteren Präservativ schliessen.

Als Eisbeutel:

Der Wasserbeutel kann (gut geschlossen) in den Tiefkühler gelegt werden – das Eis wird nachher für Drinks verwendet.

Zum Aufbewahren:

Wer gerne bastelt, kann kleine Deko-Sachen in Kondomen aufbewahren.

Sex in Zeiten von Corona

COVID-19 hat auch Einfluss auf das Sexleben. Paare haben jetzt mehr Zeit für lustvolle Stunden oder Singles für sich selber. Es sollten aber wichtige Regeln beachtet werden:

Am sichersten ist zurzeit Sex mit sich selber: Masturbation verbreitet kein COVID-19, insbesondere wenn man die Hände (und jegliches Sexspielzeug) vor und nach dem Sex mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife wäscht.

Der nächste sichere Partner ist jemand, mit dem man zusammenlebt. Enger Kontakt – auch beim Sex – mit nur einem kleinen Kreis von Menschen hilft, die Verbreitung von COVID-19 zu verhindern. Vorsicht ist wichtig! Küssen kann COVID-19 leicht übertragen. Das sich Waschen vor und nach dem Sex ist wichtiger denn je.

(Quelle: New York City Health Department)

Die ceylor Kondome sind bei Migros, Coop, Apotheken, Drogerien, Selecta Automaten oder online unter www.ceylor.ch, Galaxus, Brack oder Amorana.ch erhätlich.

Quelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X