Was man über das Online-Glücksspiel in der Schweiz wissen sollte

Auch in der Schweiz ist das Online-Glücksspiel gefragt. Gambler nutzen liebend gerne Online-Casinos, um sich schlichtweg zu entspannen oder ihr Glück im Spiel zu versuchen. Aber wie sieht die rechtliche Situation in der Schweiz aus? Als Nicht-EU-Mitglied darf und kann die Schweiz nun mal anders handeln, als beispielsweise Deutschland oder Österreich. Müssen Spieler nun besondere Details beachten oder können sie einfach frei losspielen? Dieser Artikel schaut sich das einmal an.

Die rechtliche Lage

Fakt ist: Die Schweiz ist kein EU-Mitglied, wodurch sie andere Möglichkeiten hat. Bezüglich des Glücksspiels zeigen sich diese abweichenden Möglichkeiten deutlich, denn wenngleich die Schweiz eigene Lizenzen vergibt, so kann sie auch fremde Anbieter schlichtweg aussperren:

  • Glücksspielgesetz – zum Jahresanfang 2019 trat ein neues Glücksspielgesetz in der Schweiz in Kraft. Dieses wurde durch einen Volksentscheid auf den Weg gebracht. Das Gesetz sagt unter anderem aus, dass seit Juli vergangenen Jahres auch die in der Schweiz lizenzierten Casinos ein Online-Casino anbieten dürfen.
  • Sperre – nicht in der Schweiz lizenzierte Casinos können und wurden mit Sperren belegt. Das bedeutet, dass beispielsweise ein Casino aus Frankreich für die Schweiz nicht erreichbar ist.
  • Blacklist – im Rahmen der Umsetzung wurden Casinos ohne Lizenz auf eine schwarze Liste gesetzt und gesperrt. Dies geschah immer mit einem gewissen Vorlauf.
  • Bestehende Accounts – im Rahmen dieses Vorlaufs sollten Schweizer Spieler noch die Chance haben, ihre Einzahlungen oder Gewinne zurückzufordern.

Acht Casinos besitzen aktuell eine Lizenz in der Schweiz und dürfen ihre Dienste legal anbieten. Knapp zwanzig weitere Casinos warten auf ihre Lizenz. Auffällig ist, dass tatsächlich überwiegend Schweizer Casinos die Lizenz beantragen. Das liegt mitunter daran, dass das Land einen Sitz oder eine Niederlassung in der Schweiz erfordert.
Dass die Schweiz so handeln kann, liegt an ihrem Sonderstatus als Nicht-EU-Staat. Für EU-Staaten gilt, dass Dienstleistungen innerhalb der EU überall erreichbar sein müssen, wodurch Netzsperren vollständig entfallen. Die Schweiz braucht sich an diese Gesetzeslage nicht zu halten und hat somit das Recht, auch Anbieter in Italien, Deutschland oder Österreich auszusperren, selbst wenn diese in der Grenzregion sitzen.

Anbieterwahl

Schweizer Glücksspieler haben grundsätzlich ein geringeres Angebot an Online-Casinos. Dies kann ein Nachteil oder aber ein Vorteil sein, denn immerhin brauchen Gambler nicht aus einer enormen Fülle ein Casino für sich herausfiltern. Auf der anderen Seite bedeutet die geringere Auswahl, dass auch die vorteilhaften Angebote geringer ausfallen. Bei nur acht Konkurrenten ist es immer wahrscheinlich, dass Angebote recht ähnlich sind. Wer sich tiefergehend über Glücksspiel in der Schweiz informieren möchte, findet hier alles zum Thema. Gambler sollten sich demnach auf der Suche nach ihrem Online-Casino sorgfältig umschauen:

  • Lizenz – sie ist in diesem Fall enorm wichtig. Das Casino sollte eine Lizenz von der Schweiz erteilt bekommen haben. Einzig diese verhindert die Sperre des Casinos. Es bringt nichts, ein ausländisches Casino zu wählen und kurz darauf vor virtuell verschlossenen Türen zu stehen, weil der Anbieter vom Schweizer Markt ausgeschlossen wurde. Doch auch aus persönlicher Sicht ist die Lizenz wertvoll, denn sie bescheinigt, dass das Casino unter Kontrolle steht.
  • Angebote – kein Casino ist für einen Spieler interessant, wenn das Spielangebot schlichtweg nicht passt. Daher kann jedem Gambler nur geraten werden, sich vor einer Anmeldung mit dem Spielangebot auseinanderzusetzen und zu schauen, ob es zu den eigenen Präferenzen passt. Slotspieler haben oft die größte Auswahl, doch sollte das klassische Spiel nicht unbeachtet bleiben, gerade dann, wenn es Live-Spiele gibt. Und: Die Desktopseiten müssen mit den mobilen Seiten und einer eventuellen App verglichen werden. Nicht immer sind alle Spiele überall verfügbar.
  • Neukundenbonus – bei ihm gilt auch in der Schweiz, was für alle anderen Länder gilt: Es sollte genau hingeschaut werden. Wann und wie wird ein Bonus ausgezahlt? Gibt es schlichtweg einen Betrag X für die erste Einzahlung innerhalb einer Woche? Dann ist er völlig in Ordnung. Doch gibt es einen Betrag X, der erst mehrfach umgesetzt werden muss, eventuell noch unter Ausschluss einiger Spiele, dann kommen gerade unerfahrene Spieler ins Wanken.
  • Auszahlungsquoten – sie variieren meist von Spiel zu Spiel, doch lässt sich die allgemeine Quote recht gut in Erfahrung bringen. Sie sollte immer möglichst nahe der 100 Prozent sein.
  • Tests und Erfahrungen – kein Interessant kann einem Casino völlig auf die Finger schauen, daher sind Test- und Erfahrungsberichte von echten Spielern sehr hilfreich. Sie gehen oft auf die Auszahlungsquoten ein und erklären auch das Backend und während des Spiels aufgetretene Probleme.

Mittlerweile ist es auch in der Schweiz recht gängig, dass neue Spieler einen Testaccount nutzen können. Dieser ist durchaus mit einem Testaccount bei Netflix vergleichbar. Innerhalb einer bestimmten Zeit können Spieler so das Casino ausprobieren und spielen, natürlich ohne dabei einen Einsatz zu benötigen oder aber Geld gewinnen zu können. Wer noch nie online gezockt hat, der sollte diese Variante unbedingt nutzen, denn nicht für jeden eignet sich das Onlinespiel. Während der Testphase sollte auch die eventuelle App oder der mobile Account ausprobiert werden. Immerhin bringt es nichts, wenn auf dem PC alles funktioniert, sich ein Spieler mit den mobilen Varianten oder der App aber gar nicht anfreunden kann.

Fazit – auf die Schweizer Lizenz achten

Natürlich bewerben sich aktuell viele Casinos um eine Schweizer Lizenz. Für neue Online-Gambler ist es aber ratsam, sich an Anbieter zu halten, die bereits eine solche Lizenz besitzen. Anderenfalls kann es gut sein, dass das Casino unter die Netzsperre fällt und plötzlich kein Zugriff mehr möglich ist. Das allgemeine Angebot ist in der Schweiz geringer, denn allzu viele Lizenzen wurden noch nicht vergeben. Das macht die Auswahl zwar übersichtlicher, verringert jedoch auch die Chancen auf günstige Boni. Diese werden weiterhin in der Schweiz vergeben, doch auch hier gilt, dass immer auf die Bedingungen geachtet werden muss. Muss ein Bonus erst mehrfach umgesetzt und somit erspielt werden, ist die Chance hoch, den Bonusbetrag im Vorfeld mehrfach zu verspielen.

4 Gedanken zu „Was man über das Online-Glücksspiel in der Schweiz wissen sollte

  • 5. Oktober 2020 um 09:59
    Permalink

    Ich weiß aufgrund meines Jobs viel über Glücksspiele. Ich schreibe Bewertungen ( https://schweizercasinomeister.com/ ) über online casino. Casinos in Europa und auf der ganzen Welt sind mittlerweile sehr beliebt, insbesondere mit einer Einzahlung von 5 Euro.

  • 5. Oktober 2020 um 10:19
    Permalink

    Ich denke, Online-Shambling in der Schweiz ist bei jungen Leuten sehr beliebt.
    Dies https://schweizercasinomeister.com/ ist einer der besten Online Casino Review Services in der Schweiz. Alle Informationen, die Sie über die besten Online-Casinos der Schweiz benötigen, finden Sie nur bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X