Mobil ist in – Diese Trends werden das Spielen von unterwegs weiter begünstigen

Das Mobilgerät ist allem Anschein nach die neue Spielkonsole 2.0. Immer mehr Gamer greifen heute zum Smartphone, um zu jeder Zeit und überall nach Belieben auf ihre Lieblingsspiele zugreifen zu können. Haben sich lange Zeit die alteingesessenen PC-Gamer noch davor gesträubt, das Handy als legitime Spieleplattform anzuerkennen, werden ihre Einwände langsam aber sicher immer leiser. Das Mobilgerät hat sich nämlich hervorragend für Games etabliert und hat sich seinen Platz als Hosentaschenkonsole redlich verdient. Für den Trend der mobile Games scheint auch kein Ende in Sicht, denn die Entwicklungen sprechen stark dafür, dass das Spielen am Smartphone in Zukunft noch weiter zunehmen wird.

Immer mehr Angebote etablieren sich

Als die ersten Smartphone-Spiele auf den Markt kamen, hielt sich die Auswahl an Spielen noch stark in Grenzen. In erster Linie waren es zu dem Zeitpunkt Gelegenheitsspiele wie etwa das simple aber dennoch unglaublich mitreissende Spiel Flappy Bird oder Plants vs. Zombies, in dem man mit Pflanzen auf Untote schoss. Die Auswahl stieg langsam aber sicher an, sodass auch Brett- und Kartenspielklassiker, die man zuvor lediglich analog spielen konnte, auf das Mobilgerät kamen. Schach-Apps mit künstlicher Intelligenz oder auch Monopoly waren in der Hosentasche dabei, und auch das Casino hielt auf dem Mobilgerät Einzug. Im Online Casino werden populäre Spiele wie Slots online angeboten, sodass Spieler sowohl am PC als auch auf dem kleinen Bildschirm am Einarmigen Banditen den Hebel ziehen können. Inzwischen reicht die Auswahl noch deutlich weiter. Mit rund 350.000 Spielen im Google Play Store, bleibt kein Gaming-Wunsch unerfüllt. Inzwischen sind auch Konsolen- und PC-Spiele auf dem Smartphone verfügbar, sodass sogar Hardcore-Gamer jetzt vom PC zum Smartphone wechseln. Von Grand Theft Auto Vice City bis Hearthstone sind zahlreiche PC- und Konsolenspiele am Mobilgerät verfügbar. Bald kommt sogar der eSports-Hit League of Legends mit Wild Rift auf mobile Endgeräte und viele weitere spannende Releases werden folgen.

Leistungsfähige Hardware macht es möglich

Dass die Auswahl an mobilen Spielen immer grösser wird, hängt auch damit zusammen, dass die Hardware zunehmend verbessert wird und es überhaupt ermöglicht, Konsolenspiele mobil zu spielen. Mit einem melancholischen Lächeln blicken viele zurück zum Nokia-Phone und der schwarzen Pixelschlange im Handyspiel Snake. Mehr war damals technisch nicht möglich. Das sieht heute anders aus, denn die Taschencomputer erreichen heute Leistungen, die sich früher keiner hätte vorstellen können. Mit einem PC oder einer Konsole kann das Mobilgerät zwar noch nicht mithalten, immerhin ist die Technik beim Smartphone auf einen deutlich kleineren Raum angewiesen. Diverse Hersteller bringen Gaming-Smartphones heraus, die sich speziell auf das Spielen von Videospielen von unterwegs fokussieren und diese mit beachtlichem Detailreichtum und flüssiger Performance wiedergeben. Auch die regulären Smartphones wie das iPhone 11 Pro oder das OnePlus 8 Pro zeigen jede Menge Leistung, um Videospiele hervorragend auch mobil wiederzugeben. Mit dem rasanten Fortschritt der Technik wird sich die Hardware in naher Zukunft noch weiter deutlich verbessern.

Der neue Mobilfunkstandard kommt

Das Angebot an Spielen ist da und wird immer grösser, die Hardware ist leistungsstark und kann die Spiele hervorragend wiedergeben, nun fehlt es bloss noch an der Internetverbindung, die ebenfalls auf höchstem Niveau gegeben sein muss, um mobiles Spielen zu ermöglichen. Nicht ausreichende Internetverbindungen lassen Lags und Verzögerungen entstehen, Wartezeiten ziehen sich in die Länge und Störungen führen zum Absturz mitten im Game. Das ist frustrierend und keine Freude. Doch schon bald wird der neue Mobilfunkstandard 5G für bestmögliches Spielvergnügen unterwegs sorgen. Rasante Geschwindigkeiten im Gigabitbereich sollen mit 5G möglich werden, der Ping sinkt damit auf etwa eine Millisekunde und selbst leistungsbeanspruchende Games laufen flüssig und ohne jegliche Verzögerung für ein Spielerlebnis sondergleichen. Schon jetzt wird 5G in der ganzen Schweiz ausgebaut, da sich die Technologie jedoch noch in der Anfangsphase befindet, kann das volle Potenzial bisher nicht ausgeschöpft werden. Sobald das ganze Land flächendeckend mit 5G versorgt wird und die Bürger über 5G-fähige Smartphones verfügen, wird kaum noch ein Unterschied zwischen dem Spielen der besten Blockbuster-Games des Jahres am PC und dem Gamen am Mobilgerät erkennbar sein.

Mobile Spiele sind gekommen, um zu bleiben. Immer mehr Games werden auf zunehmend leistungsfähigen Mobilgeräten gespielt, bald wird auch 5G seinen Beitrag leisten, um das Spielen von unterwegs noch besser zu gestalten. Es wird mit der Zeit für PC- und Konsolenspieler schwer werden, sich von diesem Trend fernzuhalten, denn er scheint nur an Bedeutung zu gewinnen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X