Violinist Yves Neuhaus: Neue Single und Video „Solun“

Neuhaus ist das Soloprojekt des Schweizer Musikers Yves Neuhaus. Seine in Teilen neoklassizistisch anmutenden Stücke kreisen stets um diverse Loops, die der Multiinstrumentalist mit klassischer Violinenausbildung mit Violine, Kontrabass, Synthesizer, Drumcomputer und diversen Effekten zu imposanter Größe aufschaukelt.

Bereits seit Herbst vergangenen Jahres hatte uns Neuhaus diverse Singleauskopplungen als Appetizer serviert: Das swingig-stampfende «April», das neoklassisch-beatlastige «Dizzly», den von minimal zu episch mäandernden Elfminüter «Maze» (begleitet von einem eindrucksvollen Video), das melancholisch-technoide «Little Nemo» und das passend betitelte «Treibholz».

Mit «Solun» folgt nun die letzte Single vor dem Album «Scapes & Spaces Volume 2» (VÖ: 20.11.2020). Das sechsminütige Stück rückt Yves Neuhaus‘ Fähigkeiten als Violinist in den Vordergrund und ist voll langsam fliessender Melancholie. Wie auch beim Genrekollegen Nils Frahm drängt sich hier der Vergleich zu Filmmusik auf: Glänzend könnte «Solun» auch als Musik einer Arthouse Produktion funktionieren.

Die Loops sind hierbei nicht nur Mittel zum Zweck, sondern ermöglichen, jedes musikalische Element und Thema gesondert vorzustellen und dem Hörer dann das Gesamtbild zu präsentieren. In diesem Rahmen ist für Neuhaus auch stets Platz für Improvisation und Experimente.

View this post on Instagram

Samstag Nacht am Burning Mountain… 😊

A post shared by Neuhaus (@neuhausloops) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X