Neues Video: Elder Island – „Feral“

Ein Hoch auf die Doppelseite! Elder Island melden sich mit gleich zwei neuen Tracks zurück und lassen mit ihrer A – & B-Seite eine nostalgische Hommage an die gute alte Zeit der doppelseitigen Kassette & 7-inch aufblitzen.

Auch auf ihrer neuen Single „Feral“ sowie der B-Seite „Absolute“ übt sich das Trio aus Bristol mal wieder in Verweigerungshaltung gegenüber Genrerestriktion und widersetzt sich fleißig jeglicher Zuordnung. Stattdessen bedienen sie weiter ihre eigene Nische im Musikkosmos, mit einem Sound im stetigen Metamorphose-Stadium und Lyrics die kryptischer nicht sein könnten. Das Trio schreibt es sich auf die Fahne aus den schillerndsten Früchten des Electronica, House, Pop & Neo-Soul ihr ganz eigenes Kompott zu kochen bei dem poetische Lyrik auf einem Gerüst aus elektronischen Arrangements und synthlastigen Dance-Beats auf exotische Instrumentierung trifft.

„Feral“ (oder auch die A-Seite) kommt als treibender, dramaturgischer Track mit peitschendem Crescendo, Bossa Nova Beat und pulsierenden Synths auf edgy Vocals daher.

Die B-Seite „Absolute“ hingehen geht die Sache etwas ruhiger an und bedient sich mit scharfer Präzision eher beim Contemporary R&B und erweckt dank diverser Layer an sphärische Unterwasseraufzeichnungen.

Elder Island blicken mit einem Following von 180 Millionen Spotify, begeistertem Kritikertum, zwei Urban Music Award Nominierungen (Best Record & Best Electronic Act) und erfolgreichem Toursupport für Glass Animals im petto dem Release ihres zweiten Studioalbums entgegen. Das steht im März 2021 ins Haus und verspricht schon jetzt eine wilde nostalgische Reise in Zeiten verklärter Teenieliebe, Kindheitserinnerungen und verträumten Gedankengängen.

Elder Island sind die nebulöse Lücke zwischen Dream Pop, Techno und Indie Disco und die erfrischende Antwort auf Tom Misch, The XX und Radiohead.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X