9 Mythen über Online Casinos

Das Online Casino Schweiz ist noch relativ neu auf dem Markt. Das neue Schweizer Geldspielgesetz der Schweizer Spielbankenkommission ist am Januar 2019 in Kraft getretenen und seitdem haben viele Online Casinos in der Schweiz eröffnet. Online-Glücksspiel ist eine sehr gute Möglichkeit die Casino-Unterhaltung von zu Hause aus oder unterwegs zu erleben, dabei stellen die Anbieter der Schweiz den Spieler ein grosses Angebot an Games zur Verfügung. Bei so vielen verschiedenen Spielen, Echtgeld-Einsätzen und Anbieter ist es kein Wunder, dass es so viele Mythen über Online Casinos gibt. In diesem Artikel behandeln wir die bekanntesten 9 Mythen über Online Casinos laut Casino Experten.

1) Casino-Spiele sind manipuliert und unfair

Es ist einfach anderen die Schuld für die eigenen Verluste im Glücksspiel zu geben. Aus dieser Motivation entsteht auch einer der grössten Mythen über Online Casinos: Die Online Casinos der Schweiz sind unfair. Natürlich gibt es wie in jeder Branche ein paar schlechte Anbieter. Dennoch werden die meisten Schweizer Online Casinos streng überwacht und unterliegen kompromisslosen Auflagen.

Die Fairness der Games ist eine Grundvoraussetzung für den Erhalt einer gültigen Glücksspiellizenz. Die Zufallszahlengeneratoren (RNGs) der Spiele von hochwertigen Online Casinos werden von unabhängigen Prüforganisationen wie iTechLabs und eCOGRA vor der Veröffentlichung zertifiziert und sind daher unmanipulierbar.

2) Online-Glücksspiel ist in der Schweiz illegal

Ein sehr hartnäckiger Mythos in der Schweiz ist, dass die Online Casinos hierzulande illegal sind. Das Online-Glücksspiel in der Schweiz ist zwar sehr streng reguliert, aber nicht illegal. Wenn man also in der Schweiz lebt, dann kann man ohne Bedenken Online-Casino spielen, ohne gegen Gesetze zu verstossen.
Reguliert wurden die Schweizer Online Casinos durch das neue Geldspielgesetz, welches 2019 in Kraft getreten ist. Spielbanken der Schweiz wie Casino Interlaken, Grand Casino Baden, Casino Luzern oder Casino Davos können bei der ESBK eine Konzessionserweiterung einholen und mit dieser legal ein Schweizer Online Casino eröffnen. Das Spektrum an Online-Glücksspiele in der Schweiz ist vielseitig und abwechslungsreich.

3) Ein Gewinn ist überfällig

Das Ergebnis eines Glücksspiels ist ausschließlich vom Glück abhängig. Nichtsdestotrotz gibt es in der Online-Casino-Welt einen ungeschriebenen Mythos: Ein Gewinn ist überfällig. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn ein Spieler lange Zeit an einem Spielautomaten wie Book of Ra Magic gespielt hat und keine Gewinne eingefahren hat. Der Spielautomat muss nun „heiss“ sein, da er längere Zeit keine Gewinne ausbezahlt hat.
Aber der Ausgang eines Spiels hängt nicht davon ab, was zuvor passiert ist. Jede Spielrunde ist neu und statistisch unabhängig von der vorhergehenden. Besonders bedeutsam ist dieser Aspekt in Tischspielen wie Roulette oder Craps. Wenn zum Beispiel im Lightning Roulette von Evolution 10-mal die Farbe Rot gezogen wurde, bedeutet dies nicht, dass die Farbe Schwarz nun eine höhere Wahrscheinlichkeit hat gezogen zu werden.

4) Es ist illegal im Blackjack die Karten zu zählen

Der Film 21, welcher auf einer wahren Geschichte basiert, hat das Kartenzählen im Blackjack international berühmt gemacht. Zwar ist das Zählen der Karten im Blackjack bei einer Online-Casino-Version nicht sehr effizient, da die Geschwindigkeiten der Spielrunden sehr langsam verläuft, dennoch ist es keine illegale Methode.
Die Technik des Kartenzählens verschafft dem Spieler einen größeren Vorteil gegenüber der landbasierten Spielbank, da die Gewinnchancen vom Spieler mit dem Verlauf des Spieles in Kombination mit dem Zählen der Karten besser eingeschätzt werden können. Das Zählen von Karten ist kein Betrug, sondern der Einsatz von statistischen Methoden, um die eigenen Gewinnchancen im Geld-Spiel zu verbessern. Dies bedeutet aber nicht, dass das Online Casino das Kartenzählen erlauben muss.

5) Online Casino Schweiz: Der Bonus ist immer eine gute Wahl

Viele Online Casinos der Schweiz und auch internationale Anbieter offerieren dem Spieler einen Willkommensbonus für die Neuanmeldung oder einen Bonus mit Freispiele für die Einzahlung. Die Bonus-Angebote der Online-Spielbanken sind vielfältig und zahlreich. Dies bedeutet aber nicht, dass der Bonus für jeden Spieler geeignet ist. Das erhaltene Bonusgeld ist in den meisten Fällen gewissen Umsatzbedingungen und anderen Regeln unterlegen. Erst wenn der Spieler diese erfüllt hat, kann er das Bonusgeld auszahlen. Zum Beispiel gilt das Bonusgeld nicht für das Spielen im Live-Casino geeignet. Spieler sollten vor Inanspruchnahme vom Casino Bonus die Bedingungen kontrollieren und sicherstelle, dass diese zu den eigenen Spielverhalten oder Lieblingsspielen passen.

6) Online Casinos zahlen die Gewinne nicht aus

Im Online-Glücksspiel kursiert der Mythos, dass die großen Gewinne von den Online Casinos nicht ausbezahlt werden. Immer wieder hört man Geschichten von betrügerischen Casinos, welche das Geld der Kunden einbehalten. Aber jedes seriöse Online-Casino wird das gewonnene Geld vom Spieler ausbezahlen, da es sonst gegen das Gesetz verstosst und dies zum Verlust der Online-Glücksspiellizenz führen kann. Renommierte Glücksspielbehörden wie ESBK oder MGA setzen sich für einen starken Spielerschutz ein und überprüfen die Internet-Casinos regelmässig. Seriöse Schweizer Online Casinos sind daran interessiert ein breites Publikum zu bedienen und negative Schlagzeilen sind hierfür kontraproduktiv.

7) Alle Glücksspiele sind reines Glück

Zugegeben, dieser Mythos trifft auf die meisten Glücksspiele zu. Nichtsdestotrotz würden dutzende von professionellen Pokerspielern dieser Aussage nicht zustimmen, aber es gibt auch andere Casino-Games, wo neben Glück, auch die Strategie und die Geschicklichkeit wichtige Rollen spielen. Mithilfe der richtigen Kenntnisse kann das Ergebnis in Games wie Blackjack, Video-Poker oder Roulette optimiert werden. Die Methoden sind dennoch kein Garant für Erfolg und dienen als reine Unterstützung. Das letzte Wort hat im Glücksspiel immer der Zufall.

8) Jackpot-Spiele bieten die besten Gewinne

Die gewonnene Beträge an Spielautomaten mit Jackpots haben schon für etliche Schlagzeilen gesorgt. Aber solche Events sind bei Online Casino Spiele sehr selten. Die meisten Spielautomaten mit Jackpot und Bonusbetrag haben eine geringe Auszahlungsquote (RTP) im Vergleich zu normalen Slots wie Super Cherry und Lucky Lady’s Charm Deluxe von Novomatic oder Dragon’s Fire von Red Tiger. Einer der Spielautomaten mit dem grössten progressiven Jackpots ist Mega Moolah von Microgaming, welcher einen RTP-Wert von 88 Prozent besitzt. Ein guter Spielautomat sollte aber mindestens einen RTP-Wert von 95 Prozent vorweisen.

9) Je mehr man Spielt, desto mehr gewinnt man

Die Quoten in einem Online Casino stehen immer zugunsten des Betreibers und nicht zugunsten des Kunden. Dieser Aspekt wird unter anderem auch mit dem Terminus: „Hausvorteil“ bezeichnet. Bei Online Casino Spiel gewinnen einige Kunden, aber am meisten gewinnt immer das Casino. Verluste nachzujagen führt nur zu weiteren Verlusten. Den je länger man spielt, desto grösser ist der Hausvorteil des Anbieters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X