New Single Release: District Five – DRMD – out 28.01.2022

Aufbauen, aufbauen, aufbauen. Dann kurz und schmerzlos ausfräsen. Was mit Störsender-Soundscapes beginnt und sich durch Synthbass-Drum-Ggroove entwickelt, wird nach knappdreiMinuten und zwanzigSekunden mit einer Math-Rock-Klimax besiegt. Single Nummer drei der Zürcher Band District Five lässt mindestens so viel Interpretationsspielraum zu wie der Name des Tracks: «DRMD».

Reinpfeifen und raten.

District Five sind:

  • Vojko Huter -guitar
  • Paul Amereller-drums
  • Tapiwa Svosve-alto saxophone
  • Xaver Rüegg-bass

District Five durchbrechen die Grenzen der Generationen. Math-Rock, Post-Punk, Jazz, Electronica, Filmmusik: So lauten die Eckpfeiler eines neuen Sounds, mit dem die vier Zürcher Vordenker festgesessene Stilbegriffe endgültig verlassen und ihre eigene Avantgarde zu bilden beginnen. Diese Musik heisst denn nicht mehr Jazz, bedeutet aber auch nicht Pop. Nein, vielmehr ist ein Prozess vom Finden neuer Freiheiten und setzt zugleich ein Zeichen ungemeiner Diversität sowie langjähriger Freundschaft. Oder in den Worten der Band:

«Searching together through music for something like freedom in a trapped world».

Build, build up, build up more. Then mill it out short and painless. What starts out with disruptive soundscapes and is pushed forward through a synth bass drum groove is defeated after just under three minutes and twenty seconds with a math rock climax. Single number three anticipating their debut Album «Burnt Sugar» by Zurich based band District Five leaves at least as much room for interpretation as the track’s name: «DRMD». Dive in and start guessing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X