Inventing Anna – The American Dream?

„Inventing Anna“ ist die Geschichte von der Tellerwäscherin zur Millionärin. Na ja, zumindest so ähnlich. Basierend auf der echten Geschichte von Anna Sorokin hat sich Netflix die Rechte an einer, aus neun Folgen bestehenden, Miniserie gesichert.

Bei Anna Sorokin handelt es sich um eine junge Frau, die in Moskau geboren ist und anschließend mit ihrer Familie nach Nordrhein-Westfalen, genauer nach Eschweiler, zieht. Das wirkt auf dem ersten Blick natürlich nicht sonderlich interessant und lässt fragen, wieso sich Netflix an der Geschichte der jungen Frau die Rechte schnappte.

Die Antwort darauf wird binnen weniger Sekunden glasklar, wenn man den weiteren Verlauf vom Leben Anna Sorokins erfährt. Immerhin endete ihre Reise nicht im kleinen Eschweiler. Sie führte sie über London und Paris hin nach New York. Das Skurrile an der ganzen Sache ist die Art, die sie dorthin führte. Sie ergaunerte sich den Weg nach New York, wo sie schnell Teil der High Society wurde – auch natürlich ermogelt.

Sie führte ihre Freunde, Restaurants, Hotels und Banken hinters Licht. Die junge Hochstaplerin gab an, jemand zu sein, der sie nicht war. Sie verblendete ihre Umgebung auf geschickteste Art und jeder schien Annas Geschichten zu glauben. Mal hieß es, sie habe ihre Kreditkarte vergessen und dann wiederum seien deutsche Feiertage ausschlaggebend für Zahlungsverzögerungen.

So fraßen ihr allerlei Leute aus der Hand und sie konnte sich das Leben der Stars und Sternchen in New York gönnen. Anna lebte nicht nur in den teuersten Hotels der Stadt und aß in den leckersten Restaurants, sondern flog auch um die halbe Welt im Privatjet.

Wer wissen möchte, wie Anna Sorokin sich den Weg in die High Society im Detail ermogelt hat, sollte es sich nicht nehmen lassen, diese tolle Serie auf Netflix zu schauen. Auch wer sich fragt, wie es der Hochstaplerin heute geht und was sie aus ihrer Lage gemacht hat, sollte der Serie „Inventing Anna“ eine Chance geben. Eins sei gewiss: Anna Sorokin spürt weder Reue noch Mitleid mit den Personen, die ihr das Leben in der Glamourwelt ermöglicht haben. Eventuell liegt es daran, dass auch jene Personen der Grund für eine weitere – auch wenn nur kurze – Wende in ihrem Leben waren.

An dieser Stelle sollte noch mal deutlich erwähnt werden, dass die Glorifizierung der Hauptfigur durch die Sprache und Darstellung der Serie das Risiko birgt, Nachahmer zu motivieren, Annas ausgetüftelte Intentionen zu imitieren. Viel Spaß mit dieser wahnsinnigen Serie, basierend auf der Geschichte einer cleveren Betrügerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X