Büromöbel im Netz bestellen – wie kann ich mich absichern

Es ist natürlich ganz besonders bequem, nicht für jedes neue Möbelstück, das für die Ausstattung der Büroräume notwendig ist, in das nächste Geschäft zu gehen. Wie viel Charme die Online-Bestellungen wirklich haben, zeigt der zunehmende Bedarf. Auch umfangreiche Bestellungen der Büromöbel werden im Internet durchgeführt. Aber was ist eigentlich, wenn es Probleme gibt?

Widerrufsrecht im Blick behalten

Ein neuer Pullover landet im Warenkorb, kommt an, passt nicht und wird zurückgeschickt. Soweit, so gut. Aber mit einem Bürostuhl oder einem Schreibtisch ist es nicht ganz so einfach. Das beginnt schon bei der Logistik. In vielen Fällen wird die Bestellung dann nicht mit der Post geliefert, sondern durch einen speziellen Zusteller überbracht. Das heit, Termine vereinbaren, warten und sich beliefern lassen.

Nun muss das Möbelstück aufgebaut werden. Hier gibt es zwar die Option, dies bei einigen Produkten durch einen Anbieter übernehmen zu lassen. Allerdings sind die Kosten dafür nicht zu unterschätzen. Doch wie ist es eigentlich mit dem Widerrufsrecht, wenn man selbst etwas verkehrt macht?

Und wie werden die Möbelstücke dann retourniert? Bringt das mögliche Kosten mit sich? Diese Fragen sollten immer vor der Bestellung geklärt werden. Sind die Antworten dem Angebot im Online-Shop nicht zu entnehmen, ist eine Klärung mit dem Support zu empfehlen.

Tipp: Diese sollte möglichst schriftlich erfolgen, denn nur so ist es möglich, später nachzuweisen, was die Mitarbeiter eigentlich alles gesagt haben.

Anders als beschrieben – wie ist es mit der Reklamation?

Der Händler hat immer die Verantwortung, die Produkte der Wahrheit entsprechend zu beschreiben. Das gilt für die Materialien und auch für die Mae. Sollte festgestellt werden, dass hier die Angaben doch nicht gestimmt haben, kann der Kunde dies dem Händler melden. In diesem Fall ist es normalerweise so, dass die Kosten für die Rücksendung – auch bei Sperrgut – durch den Händler übernommen werden.

Aber: Dies kann ein langer Prozess mit vielen Diskussionen werden. Eine Empfehlung ist es, eine Zahlungsmethode zu wählen, bei der Käuferschutz vorliegt. So lässt sich eine Klärung möglicherweise leichter durchsetzen und es ist noch ein Dritter beteiligt, der die Klärung im Blick behält.

Bewertungen der Händler unbedingt lesen

Hochwertige Büromöbel sind eine wichtige Grundlage für gesundes Arbeiten. Aber wie kann man herausfinden, ob die Möbelstücke und auch der Händler wirklich das halten, was versprochen wird? Das Schöne am Internet ist, dass viele Menschen ihre Erfahrungen hier teilen. Es gibt daher zahlreiche Seiten, denen Bewertungen für die Produkte und auch für die Händler entnommen werden können.

Wer keine böse Überraschung erleben möchte, der kann sich kurz die Zeit nehmen und schauen, wie es mit den Infos zum Händler oder den Produkten aussieht. Die negativen Erfahrungen überwiegen? Dann ist es vielleicht sinnvoll, doch eher nach einer Alternative zu schauen und sich möglichen Ärger zu ersparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X