Li Ning: Bald die bekannteste Sportmarke der Welt?

Die chinesische Sportmarke Li Ning ist eine Erfolgsstory. Die Chinesische Marke schafft es jedes Jahr seinen Marktanteil zu erhöhen. So hat die Sportmarke im heimischen Markt Firmen wie Nike und Adidas längst überholt und die Zeichen stehen weiter auf Wachstum. Das 1989 vom gleichnamigen olympischen Goldmedaillengewinner im Kunstturn gegründete unternehmen steht schon lange unter den 100 Wertvollsten unternehmen Chinas. In den letzten Jahren hat der Sportartikelhersteller hier ständig aufgeholt, denn mit seinen technischen Innovationen und einem patriotischen Styling trifft das Unternehmen den Zahn der Zeit. In China gibt es einen Trend zum Verbrauchernationalismus, ein Trend den Li Ning mit vielen seiner Artikel abdeckt wie keine zweite Sportmarke in China.

Unter dem Logo von Li Ning, welches etwas Ähnlichkeit mit dem Swoosh von Nike aufweist, werden heute Schuhe, Bekleidung, Sportausrüstung und Zubehör verkauft. Was Li Ning auszeichnet ist das vielfältige Angebot des Unternehmens. Egal ob Badminton, Basketball, Tennis, Tischtennis, Leichtathletik, Kung Fu oder Tai-Chi, im Angebot von Li Ning wird jeder Athlet fündig.

Zur Marke Li Ning gehören ebenfalls die Marken Kason (Badminton) und Z-DO. An den Marken Aigle und Lotto hält Li Ning die exklusiven Vertriebsrechte für China. Seit 2007 hält das Unternehmen auch eine 57,5% Beteiligung an Double Happiness, ein Unternehmen, das seine Umsätze im Bereich Tischtennis generiert.

Doch nicht nur bei Leistungssportlern, oder solchen die es werden wollen ist Li Ning beliebt. Auch in der Freizeit tragen immer mehr Menschen lieber Freizeitkleidung was dafür sorgt das die grossen Sportartikelhersteller wie Adidas, Nike, Puma oder auch Li Ning inzwischen auch im Alltag vieler nicht mehr aus dem Kleiderschrank wegzudenken ist. Der Sneaker ist inzwischen gesellschaftsfähig und wird mit Limitierungen und astronomischen Preisen immer mehr zu einem Spekulationsobjekt, etwas wovon auch die Sportartikelhersteller profitieren.

Durch die Coronapandemie und die damit verbundenen Einschränkungen haben viele Menschen das Bedürfnis sich jetzt wieder viel zu Bewegung und auch der Bewegungsmangel, welcher durch das Homeoffice herrschte, hat dafür gesorgt, das die Branche einen Hype erlebt.

Li Ning wurde im Jahr 1989 gegründet und hat mittlerweile mehr als 30 Jahre Erfahrung in Bekleidung, mit Materialien und Sport. In der Qualität kann Li Ning definitiv mit Marken wie Nike, Puma, Mammut und Jack Wolfskin mithalten oder auch mehr. Ein Beispiel: Der beliebte und vor allem superleichte Jogging Schuh „Super Ligh“ ist bereits in der 10ten Generation / Auflage erhältlich und bei Sportlern aller Welt beliebt.

Ein interessanter Punkt ist, dass bei Li Ning bereits heute viele Umsätze online erzielt werden:

Die Marktkapitalisierung der Li Ning AG zum 28.08.2022 beträgt 23,72 Milliarden Euro.

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X