Heisses Eisen: Nachtrag 2015 und Vorschlag 2016

Aufgrund der immens grossen Nachfrage liefere  ich euch hier meine Top 20 des vergangenen Jahres nach, in alphabetischer Reihenfolge (in Klammer jeweils das Label, auf dem das Album erschienen ist – für die Nerds unter euch). Die Musik dazu müsst ihr euch allerdings selber zusammensuchen, im Plattenladen oder im grossen grossen Internet. Weiter unten gibt’s dann… Heisses Eisen: Nachtrag 2015 und Vorschlag 2016 weiterlesen

Heisses Eisen: Acht Alben, die es (aus verschiedenen Gründen) nicht in meine Top 20 von 2015 geschafft haben – Teil II

Hier kommt der zweite Teil. Nochmals vier Alben, die es knapp nicht geschafft haben. Zumindest bei mir nicht. Also im Dezember nicht. Jetzt würden sie vielleicht, wer weiss. Egal, denn sie haben es im Gegensatz zu meiner Top20 in den Blog geschafft. Und ich leg gleich los. Vaee Solis – Adversarial Light  «Blackened Doom Metal »… Heisses Eisen: Acht Alben, die es (aus verschiedenen Gründen) nicht in meine Top 20 von 2015 geschafft haben – Teil II weiterlesen

Heisses Eisen: Acht Alben, die es (aus verschiedenen Gründen) nicht in meine Top 20 von 2015 geschafft haben – Teil I

Auch Ende 2015 habe ich wieder einige Stunden dafür aufgewendet, eine Liste der 20 besten Alben des Jahres zusammenzustellen. Solche Listen erfreuen sich ja mittlerweile immenser Beliebtheit. Sie füllen ganze Foren, Online-Zines und Facebook-Gruppen. Cool daran, selber eine solche Liste zu machen, ist aber nicht nur, dass man damit der ganzen Welt zeigen kann, was… Heisses Eisen: Acht Alben, die es (aus verschiedenen Gründen) nicht in meine Top 20 von 2015 geschafft haben – Teil I weiterlesen

Heisses Eisen: Al Namrood – Lebenszeichen aus der Dunkelheit

Da sind sie wieder: Al Namrood, einsame Verfechter des Saudi-Arabischen Black Metal. Ihr neuestes Album heisst  «Djaji al Joor », zu deutsch in etwa  «Dunkelheit der Ungerechtigkeit ». Und davon gibt es in der Heimat von Mephisto (Gitarre, Bass, Perkussion), Ostron (Keyboards, Perkussion) und Humbaba (Gesang) bekanntlich mehr als genug. Kaum hatte die Nachricht, Saudi Arabien habe… Heisses Eisen: Al Namrood – Lebenszeichen aus der Dunkelheit weiterlesen

Heisses Eisen: Top 20 of 14 / Teil II

Ich warte immer noch auf die neue Primordial. Darum taucht sie hier nicht auf. Das ist einerseits schade, weil ich praktisch sicher bin, dass die Scheibe es in meine Bestenliste geschafft hätte. Andererseits schafft das Raum für ein anderes Album, das der Erwähnung hier ebenso wert ist. So gesehen hat die Langsamkeit der Post auch… Heisses Eisen: Top 20 of 14 / Teil II weiterlesen

Heisses Eisen: Top 20 of 14 / Teil I

Hier präsentiere ich euch meine 20 Lieblingsalben des auslaufenden Jahres. Ohne Reihenfolge, ohne Anspruch auf Gerechtigkeit, dafür aber im Wissen, über den ultimativ guten Geschmack zu verfügen. Sollte das jemand anders sehen, soll er seine eigene Liste machen oder sich mit seinen illegalen Deathcore-Downloads ins Pfefferland verziehen. Shores of Null – Quiescence Italien bringt immer… Heisses Eisen: Top 20 of 14 / Teil I weiterlesen

Heisses Eisen: Satan kommt aus Kirgisistan

Wenn einem der Teufel ein Geschenk macht, lehnt man nicht ab, es sei denn, man will dereinst auf die ewige Metalparty in der Hölle verzichten. So passierte es, dass mir Shahid von Shaytan Productions das prächtig aufgemachte Doppelvinyl von The Great Silk Road der schamanischen Black Metaller Darkestrah per Post zukommen liess. Dafür schreib ich… Heisses Eisen: Satan kommt aus Kirgisistan weiterlesen

Heisses Eisen: Die Wüstensöhne sind zurück

Die saudischen Black Metaller Al-Namrood haben ein neues Album draussen. Für mich als Supporter der Trve Fuckin' Underground der passende Anlass, um mal wieder ein heisses Eisen aus dem Feuer zu holen. Es gab einmal eine Zeit, da war Metal so etwas wie gefährlich. Da wurden Lichterketten um Black Sabbath-Konzerte gebildet, um ja den Teufel… Heisses Eisen: Die Wüstensöhne sind zurück weiterlesen

Heisses Eisen: Eine Ode an Bandcamp

Bandcamp ist geil: eine unerschöpfliche Quelle echter Musik. Wer wie ich stets auf der Suche nach dem Obskuren, dem Undergroundigen, dem Ãœberraschenden ist, findet hier reihenweise grossartige, komplett unbekannte, leidenschaftliche Bands, die weder Labels noch den Mainstream-Medien verpflichtet sind, sondern einfach ihre Musik an eine ebenso leidenschaftliche Hörerschaft bringen wollen. Hier wird man nicht Fan… Heisses Eisen: Eine Ode an Bandcamp weiterlesen

Heisses Eisen: Das Beste aus 2013 // Teil IV

Kommen wir zum Nachschlag, zum Bonus, zu den Alben, die ich – unverzeihlich! – fast vergessen hätte. Irgendwie passen sie nicht in die vorherigen drei Best of’s. Sie nicht zu den Highlights 2013 zu zählen, wäre dennoch Sünde. Mit dem letzten Beitrag für diese Jahr, erteile ich mir quasi selber die Absolution. Wer sich ebenfalls… Heisses Eisen: Das Beste aus 2013 // Teil IV weiterlesen

Heisses Eisen: Das Beste aus 2013 // Teil III

Was für ein geiles Hardrock-Jahr! Momentan scheint einfach ne gute Zeit für bodenständige, ehrliche Klänge zu sein. Da können Miesepeter noch so lange vom Retro- und Okkult-Rock-Hype palavern. Solange dieser derart viele herausragende Alben an Land spült, muss ich mich um den mittelmässigen Rest nicht kümmern. Hier meine Faves des vergangenen Jahres. Dead Lord –… Heisses Eisen: Das Beste aus 2013 // Teil III weiterlesen

Heisses Eisen: Das Beste aus 2013 // Teil II

Weiter geht's. 2013 war ja – wie glücklicherweise all die letzten Jahre – voller Sternstunden. Aus dem klassischen Doom Metal kam allerdings wenig Herausragendes. Natürlich wurden wir im Vorjahr dermassen verwöhnt – The Wounded Kings, Witch Mountain, Pallbearer, Alunah, Indesinence, Hooded Menace -, dass man fast nur enttäuscht werden konnte. Dies gilt natürlich nicht für… Heisses Eisen: Das Beste aus 2013 // Teil II weiterlesen

Heisses Eisen: Das Beste aus 2013 // Teil I

Das Jahr geht zu Ende. Was macht man also? Genau, man schaut zurück, was uns dieses Schönes gebracht hat. Meine Tochter hat zum Beispiel ganz viele selbstgebastelte Sachen aus dem Kindergarten mitgebracht, die unsere Wohnung jetzt noch puffiger machen, als sie sonst schon ist. Natürlich hat auch die heimische CD- und Plattensammlung wieder ordentlich Zuwachs… Heisses Eisen: Das Beste aus 2013 // Teil I weiterlesen

Heisses Eisen: Vallendusk // Die Offenbarung wartet in Indonesien.

Eigentlich wollte ich ja ein kleines Special über meine liebsten Schweizer Metalbands schreiben. Doch dann kam  «Black Clouds Gathering » und alles wurde anders. Die Schweizer müssen warten, ich geb den Indonesiern den Vorrang. Denn Vallendusk haben es mir mit ihrem Debutalbum dermassen angetan, dass ich ihnen einen eigenen Blog widmen muss. Exotenbonus? Drauf geschissen! Aber… Heisses Eisen: Vallendusk // Die Offenbarung wartet in Indonesien. weiterlesen

Heisses Eisen: Frauen an der Front.

Frauen im Metal? Natürlich gibt es gebildete Leute – Doktoren gar und Professorinnen -, die sich mit der Rolle der Frau in der Metalszene im Allgemeinen oder in Metalbands im Besonderen aus genderwissenschaftlicher Sicht auseinandergesetzt haben. Als schmuckes Beiwerk, Erfüllungen archaisch-männlicher Wunschträume, Sexsymbole oder Neoklassizistische Heulbojen und weiss der Geier noch was wurden und werden… Heisses Eisen: Frauen an der Front. weiterlesen

Heisses Eisen: Öxxö Xööx // Abgefahrener Scheiss.

Programmierte Drums! Orchestraler Bombast! Supercleane Produktion! Gothic! Normalerweise würde ich bei diesen Stichworten nicht nur abschalten, sondern mit akutem Brechreiz kämpfen. Aber es gibt eine Band, die all das vereint – und trotzdem meine vollste Bewunderung verdient. Ist es ein Zufall, dass dies ein paar durchgeknallten Franzosen gelingt? Eher nicht. Ying und Yang und so… Heisses Eisen: Öxxö Xööx // Abgefahrener Scheiss. weiterlesen

Heisses Eisen: 2013 – mein erstes Trimester

Was für ein geiles Jahr! Bis jetzt zumindest. Und für mich. Wenn man sich zudem auf die neuen Alben von In Solitude, Watain, Atlantean Kodex oder das Abschiedswerk von The Devil's Blood freut, steht ja noch einiges bevor. Ich schaue also auf die meine ersten vier Monate 2013 zurück. Was hat mich musikalisch bewegt? Vieles.… Heisses Eisen: 2013 – mein erstes Trimester weiterlesen

Heisses Eisen: Al-Namrood // Black Metal aus Saudi Arabien.

In Saudi Arabien Metal zu spielen, ist nicht einfach aussergewöhnlich. Wenn's dumm läuft, kann es einen den Kopf kosten. Und das im wörtlichen Sinn. Musik ist im Reich der Wahhabiten generell verpönt, westliche Musik verboten. Wird sie als anti-religiös eingestuft, droht der Tod durch Enthauptung, Erhängen oder Steinigen. Ziemlich Metal, könnte man sagen. Sich dieser… Heisses Eisen: Al-Namrood // Black Metal aus Saudi Arabien. weiterlesen

Heisses Eisen: 7 Tage, 7 Elemente // Part VII: Doom Metal

Das hab ich mir bis zum Schluss aufgespart: Doom Metal, die Seele des Metal (frei nach Dawn of Winter). Erhaben, traurig, verzweifelt aber stolz und unaufhaltsam schleppt er sich dahin. Mächtige Gitarrenwände gehören genauso dazu wie spartanische Klangpassagen, bombastische Epik wie staubtrockene Wüstenriffs, Momente überragender Feierlichkeit wie endlos tiefe Abgründe. Der Metaphern genug! Doom muss… Heisses Eisen: 7 Tage, 7 Elemente // Part VII: Doom Metal weiterlesen

Heisses Eisen: 7 Tage, 7 Elemente // Part VI: Black Metal

Brennende Kirchen, Mord und Totschlag und politisch zweifelhafte Äusserungen in allen Ehren: Black Metal ist erwachsen geworden. Ups, das gibt verbale Prügel! Dabei mein ich das gar nicht negativ. War Black Metal in seiner norwegischen Blütezeit vor allem böse, kalt und satanisch, so ist er heute auch verzweifelt und melancholisch. Kurz: Er hat an Facettenreichtum… Heisses Eisen: 7 Tage, 7 Elemente // Part VI: Black Metal weiterlesen

Heisses Eisen: 7 Tage, 7 Elemente // Part V: Death Metal

Wenn es um Death Metal geht, ziehe ich die alte Schule vor. Im modernen Brutal / Tech Death wimmelt es von synthetischen Produktionen, getriggerten Drums und Studiotricksereien. Ausser der schönen Bezeichnung Nintendo Metal resultiert da nicht viel Erquickliches. Und kommt mir nicht mit Deathcore! Umso schöner, dass es in neuester Zeit wieder zahlreiche Bands gibt,… Heisses Eisen: 7 Tage, 7 Elemente // Part V: Death Metal weiterlesen