Doku: Zwischen Wahn und Wirklichkeit


Ca. jeder 6te Mensch erkrankt einmal im Leben ernsthaft an einer Depression. Ob die Medikamente wirken, das wird momentan in den Fachzeitschriften heftig diskutiert.
Dieser Dokumentarfilm „Zwischen Wahn und Wirklichkeit — Menschen in der Psychiatrie“ zeigt Menschen, deren Herkunft und Lebensumstände ganz unterschiedlich sind: eine manisch-depressive Studentin, einen schwer depressiven IT-Spezialisten, einen obdachlosen Drogensüchtigen, der an einer Psychose mit Wahnvorstellungen leidet und eine Transsexuelle, die früher selbst als Krankenpfleger in der Psychiatrie gearbeitet hat, einen Journalisten und Grafikdesigner, der unter Zählzwang leidet und schließlich eine 26 Jahre junge Frau, die bereits zum 27. Mal in der Psychiatrie ist. Sie alle kämpfen um ihre Gesundung, um ihre Wiedereingliederung in die Gesellschaft.

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X