Die Videophilosophen: Filme sind wie Blumen – sie fangen nur den schönen Moment ein!

The Horror Of Our Film Is That We Are Worried About the Wrong Things from valeriethurner on Vimeo.

Die Videophilosophen | Filme sind wie Blumen

Ich bin Fan, Follower und Liker der ersten Stunde und habe ja auch schon über das neue Videoformat der Videophilosophen gebloggt. Der „neuste Streifen“ der VPs beginnt mit Enten, dann folgen Mondschein und Sternchen.

Kommerzialisierter Spass | Bug The System

Ein Besuch am ZFF. Flüchtig geschnitten, ja manchmal etwas (zu) wacklig im Ton — aber das war ja bei der ersten Mondlandung nicht anders. Wie ein Knacksen in der Telefonleitung, ein flüchtiges Rauschen, ein knappes Knistern: Valerie Thurner und Cyril Plangg durchbrechen mit leisen Fragen den lauten Vergnügungspark unserer verwalteten Welt. Fragen oder besser Antworten, die die Unterhaltung zu Kunst, Spassigem zu Ernsthaftem werden lassen. Filme sind eine Blume, im Moment des Blühens. aufgefangen und aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Im Bild die Kamera. Man wünscht man könnte den Beiden samt ihren Protagonisten wahrlich länger zusehen als die knappe Viertelstunde.

Manchmal frage ich mich, warum so gute Sendungen wie „Bild mit Ton“ u.a. von Lara Stoll oder eben die Videophilosophen kein Freiraum im Schweizer Fernsehen finden. Kommt ja noch, denke ich. Zum Glück gibt’s das Internet. Wirkliche Schönheit kommt von innen, sagt Hollywood. Wirkliche Schönheit wird von selbst gefunden, vielleicht nicht sofort, aber mit der Zeit. Die Videophilosphen inspirieren immer wieder und regen zum Lesen an. Inwieweit soll man der starren Welt Rechnung tragen und wo ist genau der Punkt für eine etwas differnziertere Betrachtung- und Handlungsweise überschritten? Adorno könnte helfen. Müsste man aber erst lesen, könnte sich noch lohnen – vorausgesetzt man findet in unserer konsumgetränkten Hochglanzgesellschaft Platz für sowas.
Was bleibt ist eine wunderbare flash-artige Videocollage, mit kritischem Inhalt. Eine Folge, welche auf den ersten Blick wie Boulevard daherkommt, sich aber in Tonalität, Form und Inhalt der gängigen Sonntagsblättern komplett abhebt. Eine Folge, die in wiederholter Betrachtung an Volumen gewinnt! Ich bleibe dabei, die Videophilosophen gefallen mir, bis jetzt zumindest. Und das ist ja das Schöne in der Philosophie, sie hat Freirauf für Kititk schon im Voraus mit eingeplant.

B.O.N.Z. Kinotipp am ZFF2015

>>> Deep Web

Videophilosophen auf Westnetz

>>> VP auf Westnetz

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X