Lord Kesseli

    Wow – ein Hammerwerk aus der Schweiz noch vor den Ferien: Das Video waiting for Arnold! Darin werden 3 Songs performt: „Pure Emotion“, „Arnold“ und „Kid“. Laut und ruhig zugleich, sanft und trotzdem eine Wut im Bauch. Abgrundtief schöne Musik, majestätisch inszeniert. Gemäss eigenen Angaben kam eine gehörige Portion Inspiration von Bands wie Mogwai und Sigur Ros. Unüberhörbar. Immer wieder, diese 17 Minuten kann man 34 oder auch 42 Minuten lang hören, wirken lassen. Ein Meisterwerk, inszeniert von Thomas Kuratli und gedreht wurde in der Grabenhalle St. Gallen. Das Ganze erinnert vage an Dogmafilme von Lars von Trier. Warum, kann ich nicht sagen. Vielleicht weil die Musik mit Konventionellem bricht. Vielleicht weil die Inszenierung auf ein (ästhetisches) Minimum reduziert wird. Das ist gut, so wird Sphäre geschaffen und die langgezogenen, verschlirgten Töne erhalten Hohlraum um sich kraftvoll zu entfalten und zu wirken. Das Auge hört eben mit. Der Mann mit den Muskeln ist übrigens niemand geringeres als der Schweizermeister im Bodybuilding Florian Wolf. Das Video wird morgen in Zürich (ur)aufgeführt, gefeiert und dann folgt eine Tour durch Schweiz und UK. Wir haben das Stück hier:

    Tour

    06.07.2016 Rote Fabrik | Zürich
    15.08.2016 Boschbar | Zürich
    17.08.2016 Albani | Winterthur
    19.08.2016 Klingen Openair | Stein am Rhein
    20.08.2016 Wuhrplatzfest | Langenthal
    18.09.2016 Rössli | Bern
    07.11.2016 The Old Blue Last | London (UK)
    09.11.2016 Hyde Park Book Club | Leeds (UK)
    10.11.2016 Gwdihw | Cardiff (UK)
    11.11.2016 Royal Oak | Bath (UK)
    12.11.2016 The Old Pint Pot | Salford (UK)

    Album

    Album «Lord Kesseli and The Drums»

Christian Mäder

BITLAKE | Content Distribution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X