Maledicta: eine kleine Enzyklopädie der Beleidigungen

Maledicta, so lautet der Titel des schmucken Büchleins der Grafikerin Flurina Schuler, das soeben im Berner Kleinverlag vatter&vatter. erschienen ist. Es beinhaltet eine illustrierte Sammlung gängiger und seltener – teils auch seltsamer – Beleidigungen aus dem deutschsprachigen Raum. Geordnet nach den Kategorien ‚Flora & Fauna’, ‚Essen’, ‚Körper’, ‚Menschen & Gestalten’ und ‚Haushalt’ wird die vielfältige Welt der Beleidigungen präsentiert. Daneben, diese Ordnungsschubladen durchsetzend, sind die einfarbig gehaltenen Illustrationen, je nach Farbgebung, in Jorge Luis Borges’ „Verzeichnis des und so weiter“ nach ganz anderen Qualitäten kategorisiert: Die elende Wildsau, Das Aas, der Schiss, das Sackgesicht, alle ziehen sie Fliegen an.

„Fast möchte man sagen: Jedes Wort und jedes Ding taugt zur Beleidigung“ hält, der einst schweizweit als Multiinstrumentalist der Kultband Stiller Has bekannte, Balts Nill in seinem ratgebenden Geleitwort, einem kurzen Leitfaden über die durchaus anspruchsvolle Kunst des Beleidigens, fest. So handelt es sich denn bei dieser Enzyklopädie auch um eine vorläufige und unvollständige Bestandesaufnahme.
Es sind denn auch, wie beim Durchblättern dieses reichhaltigen Nachschlagwerkes auffällt, insbesondere die Adjektive „elend“ und „verdammt“, die sich offenbar grosser Beliebtheit seitens der Beleidigenden erfreuen (womöglich wirkt hier ein konfessionsgeschichtlicher Hintergrund fort), da auch deren Wirksamkeit unerschöpflich zu sein scheint [Fortwirkung: Du elender Blogger!].


Essen & Ding, das Fliegen anzieht: „Du verdammte Pastete!“

Manch eine Illustration steht in Kontrast zu ihrer Wirkung als Beleidigung; die ‚Urbilder’, die im Büchlein grafisch vergegenwärtigt werden, bleiben in ihrem Metamorphoseprozess hin zur Beleidigung irgendwo auf der Strecke liegen: Den Singvogel Drossel, könnte man beispielsweise gut und gerne auch in einem ornithologischen Fachbüchlein abgedruckt finden; erst durch die Kopplung mit dem Wort ‚Schnaps’ wird dieses Tier in die Beleidigungssphäre gerückt – wobei: „Du verdammte Drossel!“ je nach zu beleidigender Person und Situation durchaus auch treffen könnte. Denn (eigentlich simpel): In das jeweilige Objekt und dessen Eigenschaften hat die beleidigte Person sich metamorphosiert immer selbst hinein zu denken.–

Maledicta ist ein Nachschlagewerk für Schlagende und Geschlagene, Inspirationsquelle und Milieuschau…

Flurina Schuler: Maledicta. 143 Beleidigungen.vatter&vatter., 2017. CHF 24.- | EUR 22.- ISBN: 978-3-9524408-9-6

n.n.m.s.

Kompost und Komposita.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X