5 technologische Innovationen im Gaming-Bereich die jeder kennen sollte

Der Gaming-Bereich hat sich in den letzten Jahren stark verändert und in den kommenden Jahren werden die Auswirkungen noch stärker zu sehen sein. In unserer heutigen Zeit haben wir Möglichkeiten, die Gamer in der Vergangenheit nicht hatten und das liegt insbesondere an technologischen Innovationen. Welche 5 unserer Ansicht nach besonders wichtig sind, möchten wir Ihnen hier zeigen.

Cloud Gaming/Spiele-Streaming

Womöglich haben Sie schon einmal von Cloud Gaming oder Spiele-Streaming gehört, wissen aber nicht einmal, was es damit auf sich hat. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Technologie bisweilen noch keine allzu grosse Rolle spielt, aber mit dem weltweiten Ausbau von 5G dürfte sich das ändern. Durch Cloud Gaming ist es möglich, grafisch anspruchsvolle Games mit praktisch jedem Gerät zu spielen, und zwar ganz egal, ob es sich um alte PCs, Laptops, Smartphones oder PCs handelt. Umso erfreulicher, dass Cloud Gaming beziehungsweise Spiele-Streaming lediglich eine aktive Internetverbindung voraussetzt. Nicht ohne Grund gilt die Technologie für viele als die Zukunft des Gamings.

Augmented Reality und Virtual Reality

Sowohl Augmented Reality als auch Virtual Reality stecken noch in den Kinderschuhen und beide Technologien konnten bisher nicht den erwarteten Hype auslösen. Allerdings gibt es bereits erste Games, die auf entsprechenden Realitätskonzepten basieren und Hits wie Pokémon GO sind nur die Spitze des Eisbergs. Geht es beispielsweise um die Glücksspielbranche, ist Extended Reality ein integraler Bestandteil und viele Online Casinos wie https://casino.netbet.de/ oder NetBet Casino nutzen die Technologien, um ihren Spielern durch Live Games ein atmosphärisch besseres Erlebnis bei Tischspielen wie Poker oder Roulette zu bieten.

Spiele-Flatrates à la Netflix

Mit Netflix vergleichbare Konzepte in der Gaming-Welt? Was kaum vorstellbar klingt, ist zu einem gewissen Grad bereits Realität und gerade bei Games für Konsolen gängig. Konzepte wie PlayStation Now und der Xbox Game Pass ermöglichen es, für eine monatliche Gebühr verschiedene Spieltitel zu zocken. Zwar handelt es sich dabei nur um Spieltitel, die im jeweiligen Paket enthalten sind und populäre Neuerscheinungen gehören im Regelfall nicht dazu, aber trotzdem ist das Konzept interessant. Zumal die Kataloge der Spiele-Flatrates kontinuierlich erweitert werden und eines Tages womöglich mit dem Angebot von Netflix und anderen Streaming-Anbietern mithalten können.

Sharebuttons für Social Media

Ein tolles Gaming-Erlebnis mal kurz über Facebook oder einem anderen sozialen Kanal teilen? Was früher nur umständlich möglich war, ist heutzutage dank Sharebuttons kein Problem mehr, denn es gibt viele Controller und Tastaturen, die über eine entsprechende Funktion verfügen.

Games as a Service

Den Begriff Software as a Service (SaaS) dürften Sie schon mal gehört haben und dabei handelt es sich um nichts anderes als Softwares, die über das Internet bereitgestellt werden. Dasselbe ist inzwischen auch bei Games möglich und wird als Games as a Service (GaaS) bezeichnet. Das Besondere an diesen Games ist, dass sie kontinuierlich durch neue Inhalte erweitert werden: Statt neue Spieltitel herauszubringen, wird also ein bestimmter Spieltitel nach und nach verbessert. Das Konzept ist teilweise umstritten, aber es gibt auch viele Gamer, denen es gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X