JOYCE MUNIZ : IN DER NACHT

Die in Berlin ansässigen DJ, Produzentin und Sängerin Joyce Muniz wurde in São Paulo als Kind einer Familie geboren, die tief im Schamanismus und dem Samba verwurzelt war. In den neunziger Jahren zog sie nach Wien und machte sich als Sängerin einen Namen, während sie zugleich im Club Flex ihre DJ-Karriere startete.

Während der Nullerjahre verlieh sie der europaweiten Baile-Funk-Begeisterung eine authentische Stimme, ging mit Major Lazer auf Tour und begann, selbst Musik zu produzieren. Seitdem hat sie mit einer Reihe von anderen Ausnahmeproduzent*innen wie beispielsweise Maya Jane Coles oder DJ Hell zusammengearbeitet, eine Residency bei Rinse FM aufgenommen und veröffentlichte ihre Musik auf Labels wie Get Physical, Permanent Vacation, Pets, International DJ Gigolo und Exploited, wo auch im Jahr 2016 ihr Debütalbum „Made In Vienna“ erschien. Mit ihrem zweiten Album „Zeitkapsel“ (April 2023) geht sie nun allerdings einen Schritt weiter und verarbeitet darauf ihr Dasein als queere Frau mit lateinamerikanischem Hintergrund. Und das natürlich mittels des Mediums, in dem sie zu Hause ist: ihrer Kunst.

JOYCE MUNIZ – IN DER NACHT

„In Der Nacht“ ist die erste Single aus „Zeitkapsel“. Der Queer-Aktivist Karl Michael beschwört über den düsteren EBM-Anleihen eine traumlogische Fantasiewelt herauf. Der pulsierende Rhythmus bewegt sich irgendwo zwischen dem New Wave der Achtziger und dem Nu Rave der Nullerjahre. Die deutschsprachigen Lyrics drehen sich um die surrealen, hypnagogischen Zustände zwischen Traum und Realität und nehmen so die zahlreichen prägenden Einflüsse auf, die Muniz auf „Zeitkapsel“ neu für sich entdeckt. Das Album entstand über Lockdowns hinweg, während derer sie sich mit den verschiedenen Facetten ihrer Karriere als DJ, Produzentin, Sängerin und MC auseinandersetzte. Durch ihre Zeit in Wien hallt auch das überlebensgroße Auftreten und der augenzwinkernde Humor bekannter österreichischer Künstler wie Falco, Supermax oder Erste Allgemeine Verunsicherung in „In Der Nacht“ wieder. Der Text entstand spontan während einer improvisierten Session. Der in Wien lebende Stylist, DJ, Performer und Queer-Aktivist Karl Michael besuchte Muniz in Berlin, um ihr einige neue Outfits vorzustellen. Als sie ihm jedoch das Stück vorspielte und zu ihm meinte, dass sie noch einen Rapper dafür bräuchte, machten sich die beiden an die Arbeit und nahmen Michaels sektbefeuerten Gedankenfluss mit dem Telefon auf. Sein Bewusstseinsstrom-Flow verleiht Muniz’ düsteren und melodiösen Untertönen einen benebelten und verspielten Charakter. So zollt „In Der Nacht“ der reichhaltigen Tradition experimenteller elektronischer Popmusik aus Europa Tribut, greift aber auch den Sound der mittleren Zehnerjahre auf – als Electro-House aus dem deutschen Raum dieses Erbe wieder aufnahm und Muniz sich als Künstlerin zu beweisen begann.

Tour:

02.12.22 Wien – Sass Music Club (A)
03.12.22 Berlin – Mensch Meier (D)
10.12.22 Portland – No Request (US)
17.12.22 Lissabon – JNCQUOI CLUB (PT)
25.12.22 Fehring – Austro Vinyl (A)
30.12.22 Berlin – Wilde Renate (D)
31.12.22 München – Pacha (D)

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Joyce Muniz (@joycemunizmusic)

Follow Joyce Muniz:

https://www.facebook.com/JoyceMuniz/
https://twitter.com/joycemunizmusic
https://open.spotify.com/artist/2V5PoybhNfFnNEs0NKv44L
https://soundcloud.com/joytoy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X