Seether live im Plaza

IMG_2616

Ehrlich gesagt war meine erst Frage: Wo und was ist das Plaza überhaupt?
Das Plaza hiess früher  Kosmos und war das erste Stumfilmtheater  in Zürich. 2010 wurde es dann von einem Kino  in ein Veranstaltungslokal umfunktioniert. Tja, und offenbar gibt es dort  auch Konzerte.

Also auf ins Plaza  zu  Seether & Special Guests…. Wobei das Einzige, was annähernd an einen Special Guest heran kam  der Junge war,  der vor dem Eingang CDs  von der Band SARZ  verteilte. Eine Vorband zum mitnehmen quasi. Eigentlich eine gute Sache! Es sind ja eh immer alle im Stress und TV schaut man ja auch nur noch mit Timeshift 🙂

Vorband und Stummfilmkino hin oder her:  Ich war ja  da für Seether. Die Band hiess zuerst „Saron Gas“ und wurde in Südafrika gegründet.   Als die Band in die USA umzogen, änderten sie  ihren Namen in Seether  und  feierten mit  Disclaimer II  die ersten grosse Erfolge. Im Moment tourt die Band mit ihrer Best of  CD durch Europa und machte für einen „Intimate Evening“ in der Schweiz halt.

Mikrofone au Sitzhöhe und die zwei Stühle aus dem Esszimmer meiner Grossmutter machten klar: hier wird heute akustik gespielt! Mit voller Power hätten sie wahrscheinlich auch die riesen Discokugel von der Decke geholt. Es war dann doch mindestens eine Semi-Akustik-Konfiguration und darum war der Sound von Anfang an sehr satt. Vor allem das Bassdrum war sehr präsent und gab dem Sound den nötigen Kick. Wie die CD war auch  die Setlist ein Best of. Keine Lückenbüsser. Angefangen wurde gleich mit Gasoline. Wie angekündigt  war es wirlich ein intimer Rahmen, in dem das Konzert statt fand. Zwischen den Songs wurde mit dem Publikum geplaudert. Dabei ging es vor allem darum, welche Drinks an der Bar die Besten sind. Wie fast schon üblich  spielte Shaun Morgan  ein Nirvana Cover.  Er spielte Polly, welches ja auch schon  akustisch auf der Nevermind-CD aufgenommen wurde.   Man sagt, dass  Shaun  dieselbe Stimme wie Kurt Cobain hat. Der direkte Vergleich fehlt mir zwar (Sorry, als 5-jähriger habe ich den Nirvana-Gig in der roten Fabrik leider verpasst), aber  die Stimme ist wirklich recht ähnlich.  Jedoch nicht so  krass, dass sich damit die nächste Superstar Staffel gewinnen liesse.  Shaun Morgan  hat eine eigene Stimme und die ist mehr als gut und muss nicht mit anderen stimmen verglichen werden.

Nach knapp 90  Minuten wurde als Zugabe mit dem Country Song nochmals richtig eingeheizt bevor der Gig auch wieder zu Ende war. Etwas mehr als nur 1 Zugabe wäre schön gewesen aber abgesehen davon eine wirklich gelungene Show, mit guter Stimmung an einer dafür perfekten Location!

 

Märä

Stieg einst von den hohen Glarner Bergen herunter in die Häuserschluchten Zürichs, um sich todesmutig in die Konzert-Locations in der Umgebung zu stürzen. Was dabei alles so passiert, liest man jeweils hier auf Bonz.ch. Ausserdem hört man mich ab und zu beim besten Radiosender der Welt: toxic.fm!

Ein Gedanke zu „Seether live im Plaza

  • 15. November 2013 um 15:50
    Permalink

    Danke für die erwähnung.

    Der sarz-junge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X