Drogen in E-Zigaretten? Nein, funktioniert nicht…

Gestern veröffentlichte die „Journalistin“ Nadja Ehrbar im Landboten einen Artikel, in dem sie vor E-Zigaretten warnt. Dabei zitiert sie eine Aussage von der kantonalen Suchtprävention:  «E-Zigaretten können auch als Transportmittel für Medikamente, Alkohol und illegale Drogen dienen. » Denn alles, was sich auflösen lässt, kann auch über E-Zigaretten konsumiert werden.

Link: Fachleute warnen Junge vor E-Zigarette

E-Zigarette-Boost

Ja schön wär’s, aber leider funktioniert das nicht. Gegen Suchtprävention ist grundsätzlich nichts einzuwenden, allerdings ist mit falschen und lächerlichen Aussagen niemandem geholfen.

Cannabis / Hanf / THC

THC gibt’s tatsächlich in flüssiger Form, allerdings nur als Haschischöl. Wer schon einmal aus Versehen sein Liquid mit einem ölhaltigen Aroma gemischt hat, der weiss wie bescheuert diese Idee ist. Man beschädigt damit innerhalb von kürzester Zeit den Verdampfer und kann ihn anschliessend in den Müll schmeissen. Öle, Harze und Fette sind ein absolutes no-go. Abgesehen davon erreicht eine handelsübliche E-Zigarette nicht die erforderlichen Temperaturen von 190 ° – 200 °. Mit E-Zigaretten kann man also leider nicht kiffen…zum Glück gibt es aber auch E-Joints und mobile Vaporizer. Google kann euch da weiterhelfen.

LSD

Gemäss der kantonalen Suchtprävention wäre LSD ideal um in einer E-Zigarette verdampf zu werden, schliesslich kriegt man es oft in flüssiger Form. Leider muss ich euch auch in diesem Fall enttäuschen. LSD verliert seine Wirkung wenn man es erhitzt. Man kann LSD zwar in einer E-Zigarette verdampfen, allerding wäre das eine pure Geldverschwendung, denn die Wirkung bleibt aus 🙁

Pilze / Psilocybin

Zauberpilze werden idR gegessen. Bis heute sind sich noch nicht einmal die Konsumenten darüber einig, ob das Rauchen der Pilze irgend einen Effekt erzielt. Aber wie sieht’s aus, wenn man sie verdampft? Nun, dafür bräuchte man erst einmal flüssiges Psilocybin. Das gibt’s tatsächlich…der Dealer eures Vertrauens kann euch da bestimmt weiterhelfen. Leider wirkt es aber nicht in der E-Zigarette. Die Ursachen dafür sind im Wesentlichen die selben wie beim LSD. Das Psilocybin verliert seine Wirkung, wenn man es erhitzt.

Amphetamin

Auch hier muss ich euch wieder enttäuschen. Das Amphetaminsulfat würde sich zersetzten noch bevor es verdampft.

MDMA

Hier gilt das Selbe wie bei Amphetamin. Funktioniert leider nicht…

Kokain

Nope, zerfällt ebenfalls…

 

Wie ihr seht, eignen sich E-Zigaretten leider nicht für den Konsum von Drogen, obwohl die kantonale Suchprävention diesbezügliche Hoffnungen geweckt hat. Die genannten Drogen zerstören auf Grund ihrer Zusammensetzung den Verdampfer und/oder der Wirkstoff zerfällt noch vor dem Siedepunkt. Zahlreiche Jugendliche werden sich nun E-Zigaretten kaufen und dann enttäuscht feststellen, dass sich ihre Lieblingsdrogen damit nicht konsumieren lassen und dass sie sich lediglich eine gesündere Alternative zur herkömmlichen Zigarette angeschafft haben.

 

Rave

Hauptberuflicher Chaot und staatlich geprüfter Paranoiker.

4 Gedanken zu „Drogen in E-Zigaretten? Nein, funktioniert nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X