Django Reinhardt Film: Django Melodies

Der französische Film erzählt von Django Reinhardt, dem berühmten Gitarristen und Komponisten, und seiner Flucht aus dem von Deutschland besetzten Paris 1943. Als Sinti wurden er und seine Familie von Nazis verfolgt.

Wenn die Nazis den Völkermord an den Sinti und Roma mit ihren rassistischen Werkzeugen vorbereiten, dann ist damit gleichzeitig die Zerstörung Deutschlands und Europas eingeschlossen –dieser Dimension wird der Film Django nicht gerecht, aber vielleicht war das auch nicht der Anspruch des Films. Um so wichtiger, daß im Film dann aber gezeigt wird, wie sich junge Sinti und Manouche der Résistance in Frankreich anschließen, als die Mordpolitik der Nazis offenkundig wurde; eine Tatsache, die in der Geschichte der Résistance allzuoft ausgeblendet wird.

Reda Kateb verkörpert die Rolle von Django Reinhardt kongenial. Er macht in den Musikszenen des Films deutlich, wie stark der Einfluß von Django Reinhardt auf die Entwicklung des Jazz war. Bis heute prägen Sinti diese originäre Form des Jazz in der Tradition von Django Reinhardt.

Berlinale 2017 Berlin Film Festival To Open With „Django“

Quelle

>> IMDB
>> Pressemitteilung Zentralrat Deutscher Sinti und Roma / Central Council of German Sinti and Roma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X