Die Wunderübung – Paartherapie

Autor Daniel Glattauer zählt zum Besten, was Österreichs Literaturlandschaft aktuell zu bieten hat. Nun hat sich Regisseur Michael Kreishl gemeinsam mit den Schauspielstars Erwin Steinhauser, Aglaia Szyszkowitz und Devid Striesow des Buches „Die Wunderübung“ angenommen. Heraus kam ein wunderbarer Film über eheliche Beziehungen und einen Therapeuten, der einem Ehepaar nur noch mit einer Wunderübung helfen kann.

Es steht schlecht um die Ehe von Joana und Valentin Dorek. Ihre letzte Hoffnung stecken die beiden Eheleute in ein Treffen mit einem Paartherapeuten, den sie ehrfurchtsvoll nur „Herr Magister“ nennen. Bis auf die Eröffnungsszene und eine kurze Szene am Ende spielt der Film ausschließlich im Therapiezimmer des Herrn Magister.

Getrieben von gegenseitigen Vorwürfen erhoffen sich die Eheleute Dorek Hilfe. Der Herr Magister versucht mit Übungen und Rollenspielen alles, um dem Paar zu entlocken, welche Probleme es wirklich hat. Aber nichts fruchtet so recht. Dann aber passiert etwas, was die Stimmung und die Rollenverteilung in dem kleinen Kammerspiel kippen lässt und die Situation der drei Protagonisten grundlegend verändert.

Die Schauspieler Erwin Steinhauser, Aglaia Szyszkowitz und Devid Striesow brillieren in der Verfilmung des Glattauer-Bestsellers in jeder Szene. Jeder der drei trägt und dominiert immer wieder die Szene und die anderen reagieren gekonnte. Dabei wechseln sie sich getragen von der ruhigen Hand von Regisseur Michael Kreishl, mal liebevoll, mal unglaublich gemein, ab.

Im Buch schleicht sich die überaschende Wendung fast unmerklich an den Leser heran, während sie sich im Film fast allzu offensichtlich präsentiert. Diesen einzig wirklichen Kritikpunkt muss sich Regisseur Kreishl gefallen lassen, ist er doch der einzige, den man ihm machen kann.

Die Wunderübung – Fazit

Wer deutschsprachiges Kino abseits von Schenkelklopfern wie „Fack ju Göhte“ und allen Til Schweiger- und Matthias Schweighöfer-Filmen schätzt, wer tiefgründigen Humor, der nicht mit der Brechstange auf das Zwerchfell eindrischt, mag, wird sich bei „Die Wunderübung“ herrlich unterhalten fühlen.

Die Wunderübung – Trailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X