Influencer – So funktioniert Influenzer Marekting

Influencer Marketing stellt eine immer beliebtere und erfolgreiche Form der Werbung dar. Das Ziel ist, eine Werbebotschaft oder eine Marke mithilfe eines „Influencers“, zu Deutsch: Beinflussers, zu verbreiten. Dieser Influencer verbreitet die Werbebotschaft über seine eigenen Social Media-Kanäle und erreicht damit Tausende von Menschen.

Grundsätzlich geht es also um den Influencer. Wer aber ist das? Der Influencer hat ein Profil auf einer oder mehreren sozialen Medien mit hoher Reichweite. Oder er ist Blogger. Das Unternehmen bietet dem Influencer an, sein Produkt zu testen, es auf seinem Blog vorzustellen oder darüber zu berichten. Über seine eigene Plattform kann der Influencer damit Tausende von Menschen erreichen. Und somit Werbung für das Produkt machen.

Wichtig ist, dass der Influencer zur angestrebten Zielgruppe passt. Influencer Marketing ist mittlerweile auch in der Schwei angekommen und es gibt beispielsweise im Bereich der Blogs viele Influencer für Mode. Diese berichten über die Kleidung, Schuhe und Accessoires und posten Bilder von sich und dem beworbenen Produkt. In den Branchen Mode und Essen haben sich in letzter Zeit viele Blogs etabliert. Hier funktioniert das Influencer Marketing besonders gut.

Unternehmen können Influencer über Agenturen finden. Gegen einen Aufpreis recherchieren sie nach guten Influencern. Möchte man selber nach passenden Influencern suchen, dann sollte man mit den Keywords beginnen, welche auch die potentiellen Kunden benutzen würden. Auf Google lassen sich damit Blogs und andere Seiten finden. Je weiter oben der Blog in den Suchergebnissen erscheint, desto wahrscheinlicher ist es, dass er auch von den Kunden gefunden wird und die größte Reichweite hat. Auf den sozialen Medien verhält es sich ähnlich. Man sollte hier darauf achten, dass die betreffende Person regelmäßig posted und dessen Posts oft geteilt werden. Die Anzahl der Follower allein reicht nicht, es ist auch wichtig, dass sie dessen Inhalte oft teilen, retweeten und liken. Das Tool FanPageKarma kann darüber Auskunft geben, wie häufig Inhalte weiterverbreitet werden.

Die Bezahlung des Influencers kann ganz unterschiedlich ausfallen. Manche sind mit dem beworbenen Produkt zufrieden. Andere verlangen Summen von mehreren 100 bis 1000 €. Letztlich hängt es vom Influencer ab. Für manche ist das Bloggen nur ein Hobby neben dem Beruf. Für andere ist es ein Teil ihrer Einkünfte. Es entscheidet auch der Grad der Bekanntheit darüber, wie viel der Influencer verlangen kann.

Influencer Marketing bietet einige Vorteile. Zum einen wird dem Unternehmen etwas Arbeit abgenommen, welches es sonst in das Marketing stecken müsste (bedeutet jedoch nicht, dass man sich nur auf das Influencer Marketing konzentrieren sollte). Der Werbetreibende nutzt die Kanäle, welche sich der Influencer bereits selbst aufgebaut hat. Gut platzierte Werbung in den sozialen Medien kann zu einem viralen Effekt führen, welcher die Werbebotschaft weit über mehrere Kanäle verbreitet. Ein großer Vorteil liegt im Influencer als Sympathieträger. Während reguläre Werbung von vielen als unglaubwürdig betrachtet wird, werden sie dem Influencer glauben schenken, wenn er positiv über ein Produkt berichtet. Ihre Tests und Berichte wirken authentischer als normale Werbung. Außerdem handelt es sich bei ihnen oft um Autoritäten in ihrem Fach, deren Einschätzungen die Menschen vertrauen.

Quellen

> Wiki of Social Media Monitoring Tools
Foto CC0 Public Domain via Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X