Don´t look up: Es ist Weltuntergang und keiner geht hin

„Stell´ dir vor, es ist Weltuntergang und keiner geht hin…“. Unter diesem oder einem ähnlich skurrilen Motto könnte die Handlung der neuen Netflix-Eigenproduktion „Don´t Look Up“ stehen.

Zunächst ein paar Worte zur Handlung des Streifens:

Mithilfe der jungen Doktorandin Kate Dibiasky (Jennifer Lawrence) entdeckt der Astronom Dr. Randall Mindy (Leonardi di Caprio) einen erdnahen Kometen. Die Freude über den Fund ist gross. Zunächst. Denn bald schon weicht sie der furchtbaren Gewissheit, dass der Himmelskörper auf direktem Kollisionskurs mit der Erde steht. Und das zu nicht minder als 100 Prozent Wahrscheinlichkeit – er wird bestimmt einschlagen. Und der Komet, der hochoffiziell der Klasse eines „Planetenkiller“ angehört, wird mit absoluter Sicherheit jedes irdische Leben ratzeputz auslöschen. Die Wissenschaftler sind geschockt und dazu bereit, der Menschheit ihre Entdeckungen mitzuteilen; denn: Vielleicht lässt sich mit vereinten Kräften doch noch etwas gegen den sicheren Untergang der Welt unternehmen.

Allerdings haben die beiden Forscher mit vielem gerechnet, nur nicht mit der Ignoranz der Zuständigen. Niemand scheint sie wirklich ernst zu nehmen. Die Präsidentin der USA (genial verkörpert von einer scheinbar niemals alternden Meryl Streep) ist nur darauf bedacht, ihren Status zu wahren und die Wahlergebnisse aufzuhübschen. Die Presse in Form der Reporterin einer erfolgreichen Fernsehshow (Cate Blanchett) wiederum ist höchstens an Mindy selbst, nicht aber an dessen Warnungen interessiert.
Die Zeiten sind schwer und kein Mensch der Welt scheint die beiden Wissenschaftler ernst zu nehmen. Alles, was sie ernten, sind Ablehnung, Spott und Hohn.

Die Satire über zwei besorgte Forscher, deren durchwegs ernstes Anliegen nur auf taube Ohren stösst, persifliert auf wundersame Weise die Situation unserer Tage. Man mag Parallelen auf die aktuelle Corona-Situation ziehen. Auch hier spaltet sich die Menschheit ins Lager derer, die der Wissenschaft Vertrauen schenken wollen und in jenes der Weltverschwörungstheoretiker, für die alles bestenfalls ein schlechter Witz, vielleicht aber auch eine eingefädelte Sache der Weltwirtschaft und -politik darstellt. In dieser Hinsicht ist „Don´t Look Up“, ein Abziehbild augenblicklichen Weltgeschehens.

Auf alle Fälle weiss der Film nicht nur durch die Persiflage auf den Zeitgeist zu gefallen. Er ist durch die Bank handfest inszeniert und der namhafte Cast arbeitet auf höchstem Niveau. Ob nun Leonardo di Caprio, Jennifer Lawrence, Jonah Hill oder Ariana Grande – bis zur letzten Nebenrolle geben die Schauspieler allesamt ihr Bestes. Diesen Film sollte man als Abonnent von Netflix unbedingt gesehen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X