WG-Bewohner Jack, Harrison und Violet sind Autisten und versuchen in der Welt zurechtzukommen

In Amazons Feel-Good-Serie steht das Leben der drei Autisten Jack, Violet und Harrison im Mittelpunkt. Autismus im Film gab´s schon einmal – in dem beeindruckenden Hollywood-Drama „Rainman“ aus dem Jahr 1988 mit Dustin Hoffman und Tom Cruise in den Hauptrollen. Dem 4-fach oscar-prämierten Spielfilm wurde damals allerdings bei aller filmischen Qualität von Kritikern auch Realitätsferne und eine ordentliche Portion Hollywood-Kitsch vorgeworfen. „As We See It“ setzt im Gegensatz zu „Rainman“ auf wirkliche Autisten als Hauptdarsteller der Serie.

Die Serie „As We See It“ basiert auf der israelischen Serie „On The Spectrum“, die seit 2018 zu sehen ist. Eine der Hauptfiguren ist Jack (gespielt von Rick Glassman), der wuschelköpfige Verlagsprogrammierer mit der Woody-Allen-Brille. Jack beeindruckt durch seine brutale Ehrlichkeit Arbeitskollegen und auch Vorgesetzten gegenüber. Und er verliert sich gerne in kleinste Details und Nebensächlichkeiten, was oft zu witzigen Situationen führt.

Die WG-Bewohner Jack, Harrison und Violet sind Autisten und versuchen in der Welt zurechtzukommen.

Ebenso sympathisch wirkt der schwergewichtige Harrison (gespielt von Albert Rutecki) auf das Publikum. Der junge Mann leidet sehr unter seinen massiven Kontaktproblemen und seiner Unentschlossenheit. Die Betreuerin Mandy (Darstellerin: Sosie Bacon) versucht ihm immer wieder Mut zuzureden, doch Harrison redet sich gerne einfallsreich raus und schiebt Entscheidungen am liebsten auf morgen auf. So geht es in einer Szene „nur“ darum, das Wohnhaus zu verlassen. Doch für Harrison ist das ein gewagter Schritt. Als er sich dann dennoch traut, wird er von einem Skater fast umgefahren, vom tönenden Lärm eines Müllwagens grob gestört und von einem Hund wüst ausgebellt. Nach diesen Negativerfahrungen flüchtet er schnurstracks schnell wieder in die Sicherheit seines Heimes.

Die dritte Protagonistin ist Violet (Darstellerin: Sue Ann Pien), die als Kassiererin in dem lokalen Burger-Fast-Food-Laden Arby´s arbeitet. Sie träumt von der Liebe, von körperlicher Nähe und vor allem von Sex. Ihre geradlinigen Annäherungsversuche bei männlichen Kunden kommen bei deren Ehefrauen gar nicht gut an. Des Öfteren wird der Filialleiter aufgefordert, sie sofort zu kündigen. Doch Violet bleibt nett und freundlich und fragt sich, warum das alles so kompliziert sein muss in Liebesdingen, wo es doch auch so einfach sein könnte, wenn es nach ihren Vorstellungen geht. Doch Violet lässt sich nicht entmutigen und lässt sich trotz aller Widerstände auch weiterhin nicht von ihrem direkten, unverblümten Weg abbringen.

Die drei bewohnen dieselbe Einrichtung und gehen sich bei den regelmäßigen Gruppensitzungen ordentlich an den Kragen. Jack wirft Harrison vor, dass er stinke, weil er zu fett ist und obendrein nie einen Job finden würde und zudem von seinen reichen Eltern abhängig sei. Harrison kontert auf seine Art gegenüber Jack und Violet denkt vorrangig an das Eine und hofft auf mehr Zeit für ihre Lieblingsbeschäftigung: die Dating App.

Die Geschichte um die drei, die einfach nur am „normalen Leben“ teilhaben wollen, bildet den Kern der Serie „As We See It“. Sie werden auf ihrem Lebensweg oft zurückgestoßen, enttäuscht, verletzt und erleben diverse Höhen und Tiefen. Aber sie geben nicht auf, trotz aller Widrigkeiten – sie kämpfen weiter.

Der verantwortliche Showrunner für die Serie Jason Katims hat selber einen autistischen Sohn und weiß, wovon er in der Serie erzählt. Besonderes will er auf die Chancenarmut von Autisten am Arbeitsmarkt hinweisen und für Verständnis vom Publikum in aller Welt für Menschen im autistischen Spektrum werben.

„As We See It“ bringt zum Lachen und zum Weinen. Durch den gemeinsamen Kampf der drei kann der Zuschauer von Episode zu Episode beobachten, wie sie zu immer engeren Freunden zusammenschweißen und ihre Achterbahn der Gefühle hautnah miterleben.

As We See It Trailer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X